Stereoanlagen mit Amazon Alexa verbinden Stereoanlage mit Alexa steuern – so geht’s

Wer keine Musikausstattung hat, die bereits über eine Sprachsteuerung verfügt, kann seine Stereoanlage unter bestimmten Bedingungen nachträglich smart machen.  Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir zeigen, wie die Verbindung von Alexa mit einer Stereoanlage funktioniert.

Mit dem Echo Dot, Input und Flex lassen sich Stereoanlagen smart machen

Echo Dot und Echo Input mit einem Soundsystem verbinden

Damit Nutzer eine Stereoanlage ins Smart Home mithilfe von Alexa integrieren können, wird entweder ein Echo Dot,  Echo Input oder Echo Flex benötigt. Alle Geräte verfügen über Bluetooth sowie einen analogen Tonausgang. Um die Verbindung zwischen einer Bluetooth-fähigen Stereoanlage und den Echo Geräten herzustellen, ist die Alexa-App (iOS | Android) nötig. Anschließend sind folgende Schritte zu beachten:

  1. Sicherstellen, dass sich die beiden Systeme im Pairing-Modus befinden.
  2.  Anschließend in der App die Taste „Einstellungen“ wählen.
  3.  Dann zu „Bluetooth“ navigieren.
  4. Daraufhin öffnet sich eine Liste kompatibler Geräte. Hier dann die Stereoanlage auswählen.

Ältere Stereoanlagen verfügen häufig nicht über Bluetooth, dies ist jedoch dank des analogen Tonausgangs der Echo-Geräte kein Problem. Mithilfe eines 3,5 mm AUX-Kabels kann der Echo Dot oder Echo Input mit der Anlage verbunden werden. Achtung: Erst ab der 2. Generation bietet der Echo Dot eine Kabelschnittstelle.

Amazon Echo Dot (4. Gen) | Anthrazit
Amazons nachhaltig produzierter Echo Dot mit 42 Millimeter Lautsprecher und 3,5 mm Stereo-Audioausgang -42%
Amazons nachhaltig produzierter Echo Dot mit 42 Millimeter Lautsprecher und 3,5 mm Stereo-Audioausgang
UVP 59,99 €
Stand: 20.01.2021

Musikliebhaber sollten dabei darauf achten, dass bei der Verbindung über Bluetooth oder AUX-Kabel der Echo Lautsprecher mindestens einen Meter Abstand zur Stereoanlage hat. Somit sollte das verbundene AUX-Kabel mindestens eine Länge von 1,5 Metern aufweisen. Nach erfolgreicher Verbindung können dann Lieblingsplaylisten bei Amazon Music oder Spotify abgespielt, Informationen zum Wetter erfragt oder nahezu alle anderen Alexa Sprachbefehle äußern. Allerdings lässt sich die Stereoanlage nicht per Sprachkommando einschalten, dafür muss zusätzliche kostspielige Hardware angeschafft werden, wie der Harmony Hub von Logitech.

Sollte die Stereoanlage jedoch über einen altmodischen manuellen Ein-Aus-Schalter an der Rückseite verfügen, haben wir noch einen Geheimtipp: Damit sich solche Modelle per Sprachbefehl ein- und ausschalten lassen, empfehlen wir in diesem Szenario eine Alexa-fähige WLAN Steckdose. Ist der manuelle Schalter der Anlage auf an, regelt dann der Smart Plug, ob die Stereoanlage mit Strom versorgt wird oder nicht. Nutzer können so die Sprachbefehle zur Steuerung ihrer Stereoanlage einfach erweitern.

Funktionen der Stereoanlage mit Alexa-Sprachsteuerung

Sobald die Kopplung abgeschlossen ist, erklingt auch schon Alexa aus der Stereoanlage. Die Wiedergabe von Amazon Music und Spotify ist somit möglich sowie die restlichen Funktionen der smarten Assistentin.

Mithilfe von Alexa Skills, welche im Amazon Store zu finden sind, kann die Funktionsvielfalt von Alexa noch gesteigert werden, wodurch Fragen zu aktuellen Nachrichten, Kochrezepten oder täglich neuen ausgefallenen Wörter. Zusätzlich lassen sich Radio-Sendern oder Spielen installieren die einen zum Beispiel beim Kochen belustigen.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Amazon Alexa
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon