Smarte Lösung für nachhaltige E-Mobilität MDT-tex Solar Carport nutzt Bedachungen zur Energiegewinnung

Wer schon einmal im Süden der USA oder Südeuropa unterwegs war, kennt die zahlreichen überdachten Parkplätze, deren große Dachfläche die geparkten Fahrzeuge vor der Sonneneinstrahlung schützen sollen. Das Unternehmen MDT-tex hat sich die Frage gestellt, ob sich derartige Überdachungen nicht im Funktionsumfang erweitern und im Rahmen der Energiewende sinnvoll nutzen lassen. Das Ergebnis ist das MDT-tex Solar Carport, das zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für den privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich liefert.

Die MDT-tex Solar Carports können mehr als nur tagsüber Schatten zu spenden

Das Solar Carport soll individuelle Mobilität stärken und Emissionen senken

Auf Mobilität will im 21. Jahrhundert niemand verzichten. Immerhin ist die individuelle und schnelle Fortbewegung der Schlüssel zu unserem Wohlstand. Umso wichtiger ist es, Mobilitätskonzepte zu entwickeln, die mit einem möglichst geringen Emissionsausstoß daherkommen. Der Schritt weg von fossilen Brennstoffen hin zu Elektro- und Hybridfahrzeugen ist daher langfristig richtig.

Nun gilt es allerdings auch hier, die Emissionen soweit wie möglich zu deckeln, denn langfristig soll auch der Strom für Elektrofahrzeuge aus regenerativen Quellen stammen. Am besten funktioniert das mit dezentralen Lösungen. Eine solche Lösung ist das Solar Carport von MDT-tex. Der Hintergedanke ist die Nutzung der "brach liegenden" Dachfläche von Carports als Kraftwerk für die Erzeugung von Solarstrom.

Solar Carport versorgt E-Autos mit Ökostrom

Das mit einer Spannweite von 3,5 bis 5,5 Metern ausgestattete MDT-tex Solar Carport bietet Schatten, schützt vor starken Niederschlägen und gewinnt gleichzeitig den notwendigen Strom, mit dem das darunter geparkte Elektro- oder Hybridfahrzeug aufgeladen werden kann. Jedes Carport hält hohen Windlasten stand, bietet bis zu zwei Fahrzeugen Platz und kann mit bis zu 16 Photovoltaik-Panelen ausgestattet werden.

Auf Datenbasis einer Testinstallation in Frankfurt am Main kann ein einzelnes Carport im Jahr genügend Strom erzeugen, um mit einem BMW i3 mit 94 Ah-Batterie ca. 20.000 km zurückzulegen. An sonnigeren Standorten wie Singapur oder auf den Seychellen ist mit 36.000 km bzw. 45.000 Kilometern noch deutlich mehr drin.

Auch auf öffentlichen Flächen können die Solar Carports wertvolle Dienste leisten

Großes Potential für den Ausbau der Ladeinfrastruktur

Allein das genannte Beispiel zeigt, wie viel Potential in den Solar Carports steckt. Das gilt insbesondere in Bezug auf die Verbesserung der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Abhängig von der vor Ort vorhandenen Infrastruktur lässt sich der erzeugte Strom unterschiedlich nutzen. Möglich ist neben dem unmittelbaren Aufladen eines angeschlossenen Elektrofahrzeugs auch die direkte Einspeisung ins Stromnetz sowie die Zwischenspeicherung in einem Batteriespeicher für spätere Ladevorgänge.

Das macht das Solar Carport nicht nur zu einer Alternative für die heimische Hofeinfahrt, sondern auch zu einer interessanten Installation für Firmenparkplätze, Kundenparkplätze sowie sonstigen öffentlichen Parkraum. Die Carports lassen sich einzeln, als Doppelcarport, in Reihe oder gar in ganzen Gruppen verwenden, um daran Elektroautos, E-Motorräder und sogar E-Bikes zu laden.

PROPHETE ENTDECKER e9.7
Das Trekking E-Bike glänzt mit EcoDrive Mittelmotor von AEG und hydraulischen Scheibenbremsen -14%
Das Trekking E-Bike glänzt mit EcoDrive Mittelmotor von AEG und hydraulischen Scheibenbremsen
UVP 1.625,92 €
Stand: 18.03.2019

Solar Carport - Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten

Folgendes Zukunftsszenario ist also recht wahrscheinlich: Sie steuern Ihr Fahrzeug im Hochsommer auf den Parkplatz eines Supermarkts. Während Sie Ihren Wocheneinkauf erledigen, ist Ihr Wagen unter einem solchen Solar Carport nicht nur vor der Sonne geschützt, sondern tankt gleichzeitig noch ein paar Kilowattstunden nach. Praktischer geht es kaum. Und damit das Parken auch in der Nacht angenehmer ist, verfügen die von MDT-tex entwickelten Solar Carports über strategisch platzierte LED-Beleuchtung.

Diese leuchten die trichterförmige Textilmembran an und erzeugen somit ein indirektes Licht für den Parkraum. Dank der speziellen Membran versteht sich das Solar Carport aber nicht nur auf die Stromerzeugung, sondern auch auf die Gewinnung von Regenwasser. Während dieses Konzept in unseren regenreichen Breiten weniger gefragt ist, lässt es sich in trockeneren Regionen sehr wirkungsvoll einsetzen. Unter dem Strich ist das Solar Carport damit eine Win-win-Konstruktion für die Individualität und Freiheit des modernen Menschen auf der einen Seite und die Umwelt auf der anderen Seite.

Die Solar Carports erfüllen alle modernen Ansprüche an einen guten Parkplatz

Mehr Trends und Ratgeber zur Elektromobilität

Ladesäulen-Verzeichnisse für E-Autos in Deutschland im Überblick
Die wichtigsten Ladestecker- und Kabeltypen für Elektroautos
Wallbox | Ladestation für das Elektroauto zu Hause

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Geschäftsführer - verantwortet die Redaktion und Technik sowie Finanzen und Administration. Mit dem ersten Kaffee bereits die neuesten Marktentwicklungen und Nachrichten rund ums Smart Home. Spinnt die Fäden im Hintergrund immer die Frage im Kopf: Wie sieht das Leben von morgen aus?