So wird jedes Zuhause ganz einfach zum Smart Home Smart Home einrichten für Einsteiger - so geht's

Die größte Stärke eines Smart Homes besteht in seiner enormen Flexibilität: Je nach Bedarf kann es z. B. lästige Putzarbeiten übernehmen, durch automatische Heizungs- und Lichtsteuerung Energie sparen oder mit einer sprachgesteuerten Musikanlage für perfektes Entertainment sorgen. Bei Bedarf wehrt das Smart Home sogar Einbruchversuche souverän ab. Doch wie wird es eingerichtet und welche baulichen Voraussetzungen sind für ein Smart Home nötig? Wir haben die Antwort.

Im Smart Home sind z.B. Rolläden, Lampen oder Thermostate App-steuerbar

Smart Home einrichten Schritt 1: Wünsche notieren

Bevor es mit der Einrichtung losgehen kann, empfehlen wir jedem Smart Home Einsteiger erst einmal zu notieren, welche Vorgänge später automatisch ablaufen sollen.

Entscheidungshilfe bieten dabei folgende Fragen und Tipps:

  • Schwerpunkt: Was ist mir am wichtigsten? Perfektes Entertainment, energiesparendes Heizen oder vielleicht doch eher effizienter Einbruchschutz. Unser Tipp für Smart Home Anfänger: Nicht zu viele Geräte auf einmal anschaffen, lieber mit einem Bereich beginnen und diesen nach und nach ausweiten.
  • Steuerung: Ist die Sprachsteuerung der Komponenten sinnvoll oder genügt die Bedienung der Geräte per App? Automatische Abläufe lassen sich bei beiden Varianten jederzeit ergänzen.

Schnell und günstig realisierbar sind z. B. die Nachrüstung von Kaffeemaschine, Wasserkocher oder Toaster mit einer Funk- bzw. WLAN-Steckdose. Dasselbe gilt für die Aufwertung eines Fernsehers mit Amazons Sprachassistentin Alexa per Streaming-Stick. Sogar die Automatisierung von Heizkörperthermostaten, Lampen oder Überwachungssystemen lässt sich im Rahmen eines Wochenendprojektes umsetzen. Alle diese DIY Lösungen sind relativ günstig und auch für Mietwohnungen geeignet, in denen keine baulichen Veränderungen erfolgen dürfen.

Sollen alle Haushaltsgeräte miteinander vernetzt und zentral gesteuert werden, lohnt sich unter Umständen die Anschaffung eines Smart Home Systems. So bleibt den Nutzern die Verwendung vieler Einzel-Apps erspart. Auf jeden Fall einen Profi zurate ziehen müssen Smart Home Einsteiger jedoch, wenn der Einbau stromführender Unterputzlösungen gewünscht ist.

Per App kann das Smart Home sogar aus dem Ausland-Urlaub gesteuert werden

Smart Home einrichten Schritt 2: Passende Geräte finden

Um Inkompatibilitäten zu vermeiden, lohnt es sich, zuerst ein Steuerungselement zu wählen und alle anderen Geräte daran anzupassen. Besonders einfach funktioniert dies mit Amazons Sprachassistentin Alexa. Wird z.B. ein Echo Show 2 Lautsprecher erworben, ist darauf nicht nur die Sprachsoftware installiert, sondern das Gerät dient auch als Smart Home Zentrale mit integriertem ZigBee-Funkstandard. Darüber können die Bewohner dann kompatible Smart Home Geräte bequem mit Alexa Sprachbefehlen fernsteuern. So gehorchen nicht nur Lampen, Saugroboter oder Waschmaschine auf Zuruf - sondern auch elektronische Türschlösser oder Überwachungskameras..

Alternativ zu Amazon Alexa steht Anwendern die Sprachsteuerung über Apples Siri oder Googles Assistant sowie die rein App-basierte Smart Home Bedienung zur Auswahl. Wichtig ist, sich vorher zu überlegen, welcher Sprachassistent zum Einsatz kommen soll. Denn dies ist entscheidend für die spätere Geräteauswahl. Nicht jedes Smart Home Gerät ist mit allen Sprachassistenten kompatibel.

Sprachgesteuerte Lautsprecher (hier: Google Home Mini) bieten besonders viel Komfort

Smart Home einrichten Schritt 3: Bauvorschriften und Budget prüfen

Viele Smart Home Geräte sind per Plug&Play installierbar, Bohrungen oder Verschraubungen fallen somit weg. Bei besonders umfassenden Automatisierungslösungen können bauliche Maßnahmen aber dennoch nötig sein. In diesem Fall ist es sinnvoll einen Fachmann zurate zu ziehen und einen Blick in die Bauordnung zu werfen. Bei Altbauten liegen außerdem manchmal Denkmalschutzauflagen vor, die zu beachten sind.

Ein Neubau bietet besonders viele smarte Gestaltungsmöglichkeiten

Hilfestellung bei der Planung einer umfassenden Hausautomation gibt es hier:
Für den smarten Neubauten: Smart Home im Neubau: Intelligent von Anfang an
Für smarte Altbau-Sanierungen: Altbau zum Smart Home nachrüsten: Wichtige Maßnahmen im Überblick

Nachdem die Geräteauswahl getroffen und mögliche Einschränkungen abgeklärt wurden, geht es darum, die Smart Home Kosten zu kalkulieren und das eigene Budget festzulegen. Wie viel Automation bereits für weniger als 200 Euro umsetzbar ist, zeigt unsere ultimative Einkaufliste.

Smart Home einrichten Schritt 4: Installation und Konfiguration

Sind alle bestellten Produkte eingetroffen, beginnt die Einrichtung mit der Installation der Smart Home Zentrale, über die später alle anderen Geräte verknüpft werden. Anschließend werden die einzelnen Komponenten mit der App ihres Herstellers eingerichtet und meist auch über diese mit der Zentrale verknüpft. Wird ein Amazon Echo als „Smart Home Zentrale“ genutzt, erfolgt die Verknüpfung über die Alexa App (Android|iOS). Bei Amazon Alexa gibt es darüber hinaus noch spezielle, meist kostenlose, Zusatzfunktionen, die sich im Amazon Skill Store aktivieren lassen. Diese Alexa Skills sind Grundvoraussetzung dafür, dass z .B. ein GARDENA Mähroboter mit der Sprachassistentin interagieren kann. Der Skill schlägt sozusagen die Brücke zwischen der originalen Steuerungs-App des Geräteherstellers und den Alexa-Funktionen.

Amazon Echo Dot (3. Generation), Anthrazit Stoff
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation. -25%
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation.
UVP 59,99 €
Stand: 11.01.2020

Richtig intelligent werden die einzelnen Geräte erst durch die Automation, bei der ihnen über Regeln, Routinen bzw. Szenen per App-Abläufe beigebracht werden. Dadurch „weiß“ z. B. die Flurlampe, dass sie sich jeden Abend um 18:30 Uhr einschalten soll - kurz bevor ihr Besitzer nach Hause kommt.

Auf Wunsch sind die einzelnen Abläufe jederzeit miteinander verschaltbar. Ein ausgelöster Bewegungsmelder kann dementsprechend dafür sorgen, dass über die Zentrale automatisch eine Sirene und eine Überwachungskamera aktiviert werden.

Neben den automatisch ablaufenden Reaktionen des Smart Homes sind die einzelnen Aktionen zusätzlich immer auch per App der Gerätehersteller fernsteuerbar. Besitzer sprachbasierter Lösungen haben zudem die Möglichkeit mehrere Geräte auf Zuruf gleichzeitig zu schalten, sofern diese mit dem genutzten Sprachassistenten kompatibel sind. Der Befehl „Alexa, gute Nacht“ könnte so z. B. dafür sorgen, dass alle Alexa-komptabilen Lampen im Haushalt ausgehen und sich die Tür automatisch abschließt.

Für die Installation von Smart Home Geräten sind oft keine Vorkenntnisse nötig

Smart Home einrichten Schritt 5: Erweiterung und Optimierung

Vor der Einrichtung ist nach der Einrichtung: Wer einmal die Vorteile eines Smart Homes erkannt hat, will selten auf den gestiegenen Komfort verzichten. Was wäre da naheliegender als die (noch) nicht smarten Haushaltsgeräte nachzurüsten? Inspirationen dazu liefern folgende Ratgeber-Rubriken, in denen Experten viele Tipps und Tricks verraten.

Ratgeber für Smart Home Geräte im Haushalt
Rauchmelder
Elektronische Türschlösser
Raumklima-Geräte
Kaffeevollautomaten
WLAN-Waschmaschinen

Ratgeber für Smart Home Geräte in Garten und Außenbereich
Mähroboter
Poolroboter
Bewässerung

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.