Bluetooth Kopfhörer für Kinder – Empfehlungen & Tipps Die besten Bluetooth Kinder Kopfhörer im Test Vergleich

Bluetooth Kopfhörer sind auch für Kinder interessant, denn so lässt sich kabellos besser zur Lieblingsmusik tanzen und toben. Wir stellen vier kindgerechte Modelle in unserem Test Vergleich vor und geben Tipps, was Eltern beachten sollten, wenn sie Bluetooth Kopfhörer für ihre Kinder kaufen. Denn eine zu hohe Lautstärke von abgespielten Inhalten wirkt sich negativ auf das Gehör der Kleinsten aus.

Für die Kleinsten eignen sich am besten Kinderkopfhörer, die gut passen und angenehm auf dem Kopf sitzen

Die besten Bluetooth Kopfhörer für Kinder – das Wichtigste in Kürze

Als erwachsene Person zählen Bluetooth Kopfhörer als beliebte Begleiter im Alltag – auch für unterwegs. Bei der Auswahl eines Modells für Kinder gelten jedoch andere Regeln und Eltern sollten vor dem Kauf folgende Faktoren beachten.

  • Größe: Köpfe von Kindern sind je nach Altern noch sehr klein, weswegen Eltern zu speziellen Bluetooth Kopfhörer für Kinder greifen sollten. Die meisten Kinderkopfhörer eignen sich ab 3 Jahre.
  • Lautstärke: Eine hohe Lautstärke ist ungesund und auf Dauer schädlich. Die meisten Bluetooth Kopfhörer für Kinder besitzen eine Lautstärkebegrenzung bis 85 Dezibel, was besonders Kinderohren schützt.
  • Version: Zur Schonung der Ohren besonders von Kleinkindern raten wir von In-Ear-Kopfhörern ab, da jene nicht für kleine Ohren ausgelegt sind. Over-Ear-Kopfhörer sind hier die richtige Wahl und Eltern bekommen gut mit, wie laut und wie lange sie genutzt werden.

Bluetooth Kopfhörer für Kinder im Vergleich – Bewertungen und Empfehlungen

Kopfhörer für Kinder, die sich per Bluetooth mit dem Abspielgerät verbinden, sind beliebt. Sie können damit ohne Grenzen eines Kabels zur Musik toben. Bei kleinerem Nachwuchs verhindern Eltern die Gefahr, dass jene sich am Kabel strangulieren. Wir stellen die besten Modelle für Kinder vor, die eine Lautstärkeregulierung integriert haben.

ICETEK Kinderkopfhörer – für kleine Musik- und Hörbuchfans

Bereits kleine Kinder ab einem Alter von 3 Jahren können den ICETEK Kopfhörer nutzen. Das Tolle: Mit Stickern ist der Bluetooth Kopfhörer individualisierbar. Eltern freuen sich über Lautstärkegrenze und den günstigen Preis.

ICETEK Kinderkopfhörer
Kindgerechte Bluetooth Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung und integriertem Mikrofon.
Kindgerechte Bluetooth Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung und integriertem Mikrofon.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

JBL JR300BT – Schlichtes Design mit bunten Farben für Kinder

Der Hersteller JBL bietet mit JR300BT sehr leichten Kopfhörer, was gerade für Kinder ein wichtiges Kriterium ist. Die Farbauswahl ist sehr bunt und ein Kopfhörer hat bis zu 3 verschiedene Farben – die Kleinsten haben hier die Qual der Wahl. Auch klanglich eine Empfehlung.

JBL JR300BT Kopfhörer
Leistungsstarke, kabellose On-Ear-Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung unter 85 dB. Speziell entwickelt für Kinderohren. -31%
Leistungsstarke, kabellose On-Ear-Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung unter 85 dB. Speziell entwickelt für Kinderohren.
UVP 49,99 €
Stand: 22.10.2020

ZAPIG Kinderkopfhörer – Empfehlung für Kinder und Teenager

Mit dem Kopfhörerdesign trifft ZAPIG den Geschmack von Kindern und Teenagern. Der Hersteller setzt die Altersspanne der Zielgruppe zwischen 3 und 15 Jahren. Sie liefern guten Sound, egal, ob Kinderhörbuch oder Album der Lieblingsband.

ZAPIG Kinderkopfhörer
Bluetooth Kopfhörer aus kinderfreundlichem Material und mit Gehörschutz. Lange Akkulaufzeit.
Bluetooth Kopfhörer aus kinderfreundlichem Material und mit Gehörschutz. Lange Akkulaufzeit.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

Buddy PowerLocus – Kopfhörer für Sound- und Lichtfans

Ein Modell, das ein echter Hingucker ist. Auf dem Bügel von PowerLocus sitzen zwei süße Katzenohren, die auf Wunsch beginnen zu leuchten. Möglich wird das durch integrierte LEDs. Auch hier besteht eine Lautstärkeregelung bis 85 Dezibel.

PowerLocus Kinderkopfhörer
Kabellose Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung, tollem Sound und LED-Lichtern. Strapazierfähig und komfortabel.
Kabellose Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung, tollem Sound und LED-Lichtern. Strapazierfähig und komfortabel.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

ICETEK Kinderkopfhörer – für kleine Musik- und Hörbuchfans

Der ICETEK Kinderkopfhörer eignet sich besonders für kleine Kinder ab drei Jahre. Er ist in sehr weichen Farben erhältlich und kann von den Kindern durch Sticker individualisiert werden. Jene sind im Lieferumfang beigelegt. Der Kopfhörer verfügt über aktuelles Bluetooth 5.0, ist aber alternativ auch per Kabel nutzbar. Weiterer Vorteil: Eingeklappt ist er so kompakt, dass er ohne Probleme auch in kleine Taschen passt. Unterwegs können ihn Eltern daher spontan gut in Taschen oder Rucksäcke unterzubringen, wenn die Kinder keine Musik mehr hören wollen.

Wir empfehlen ICETEK Kinderkopfhörer Eltern, deren Kinder noch klein sind. Aufgrund der Farb- und Stickerauswahl sind diese Kopfhörer weniger für Teenager geeignet. Wie alle Bluetooth Kopfhörer in unserem Test Vergleich besitzt der ICETEK Kopfhörer eine Lautstärkebegrenzung bis 85 Dezibel, sodass die Ohren der Schützlinge keinen Schaden nehmen.

Die Experten vom chip.de nannten als Vorteile des ICETEK Kopfhörers, dass er bei kleinen Köpfen gut sitzt, er per Bluetooth oder Kabel funktioniert und die Hörmuscheln gut gepolstert sind. Als Nachteil bewerteten die Tester den hörbaren Tastendruck (Stand: 09/2020). Auf Amazon erhielt der ICETEK Bluetooth Kinderkopfhörer von Kunden im Schnitt gute 4 von 5 Sternen (Stand: 10/2020).

ICETEK Kinderkopfhörer
Kindgerechte Bluetooth Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung und integriertem Mikrofon.
Kindgerechte Bluetooth Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung und integriertem Mikrofon.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

JBL JR300BT – Schlichtes Design mit bunten Farben für Kinder

Der JBL JR300BT Kopfhörer zeigt sich besonders bunt, denn die Farbkombinationen umfassen Modelle mit bis zu drei verschiedenen Farben. Beispielsweise sind die Polster der Hörmuscheln Lila, der Kopfhörer an sich Türkis und der Polsterschutz auf der Unterseite des Kopfhörers Orange. Schlichtere Varianten sind in Rosa oder Blau erhältlich, wobei die Polster entsprechend etwas farbintensiver gestaltet sind als der Rest.

Kinder finden bunte Farben toll, deshalb machen Eltern mit den JBL JR300BT nichts falsch. Zudem ist der Klang ebenfalls gut, was kleine Musikfans ebenso freuen dürfte wie Freunde von Hörbüchern, die TKKG, Bibi & Tina und andere Abenteurer bei ihren Erlebnissen begleiten. Dabei wird auch hier die Musik nie lauter als die empfohlene 85 Dezibel. Der Kopfhörer lässt sich so groß einstellen, dass er auch Erwachsenen passt.

Die Experten von Heise und c't bescheinigten in ihrem Bluetooth Lautsprecher Test dem On Ear Bluetooth Kopfhörer von JBL während Musik und Hörspielen einen guten Klang, der sich „erstaunlich ausgewachsen“ zeigte. Die Leistung bei der Verwendung als Headset fiel allerdings schlecht aus und die Tester wünschten sich mehr Bedientasten als nur den Ein- und Bluetooth-Knopf (Sand: 2018). Im Kinder Kopfhörer Vergleich von chip.de erhielt die baugleiche Variante ohne Bluetooth die Auszeichnung „Bester Klang“. (Stand: 09/2020)

JBL JR300BT Kopfhörer
Leistungsstarke, kabellose On-Ear-Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung unter 85 dB. Speziell entwickelt für Kinderohren. -31%
Leistungsstarke, kabellose On-Ear-Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung unter 85 dB. Speziell entwickelt für Kinderohren.
UVP 49,99 €
Stand: 22.10.2020

ZAPIG Kinderkopfhörer – Empfehlung für Kinder und Teenager

Das Modell von ZAPIG eignet sich für Kinder genauso gut wie für Teenager. Das Design ist neutral genug, dass es von Jugendlichen nicht als kindisch beschrieben werden kann. Die Größe ist flexibel einstellbar und die Headphones lassen sich einfach zusammenklappen und in dem im Lieferumfang enthaltenen Stoffbeutel sicher transportieren. In unserem Kinderkopfhörer Vergleich bietet das ZAPIG Modell die meisten Anschlussmöglichkeiten und Funktionen: Bluetooth, Kabel, Slot für eine Speicher-Karte und sogar integriertes Radio.

Der ZAPIG Kinderkopfhörer ist für Kinder und Jugendliche ein vielseitiges Modell. Der Bügel lässt sich gut verstellen, sodass die Kopfhörer bei kleinen und großen Nutzern gut sitzen. Der Hersteller empfiehlt die Kopfhörer für eine Zielgruppe zwischen 3 und 15 Jahren. Sie bieten einen guten Sound, egal ob für Hörbücher, Streamingdienste via Bluetooth oder Kabel. Zudem sind sie ganz ohne Abspielgerät per Radio sowie Speicherkarte nutzbar.

Amazon Kunden vergaben im Durchschnitt gute 4,5 von insgesamt 5 Sternen an die Bluetooth Kopfhörer für Kinder von ZAPIG. Weitere Tests beispielsweise von der Stiftung Warentest dieses Kinderkopfhörers von ZAPIG sind aktuell nicht vorhanden. (Stand: 10/2020)

ZAPIG Kinderkopfhörer
Bluetooth Kopfhörer aus kinderfreundlichem Material und mit Gehörschutz. Lange Akkulaufzeit.
Bluetooth Kopfhörer aus kinderfreundlichem Material und mit Gehörschutz. Lange Akkulaufzeit.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

Buddy PowerLocus – Kopfhörer für Sound- und Lichtfans

Die kabellosen Kinderkopfhörer Buddy von PowerLocus sind die einzigen in unserem Vergleich, die am Bügel Katzenohren besitzen. Jene sind mit kleinen LEDs ausgestatten und leuchten auf Wunsch. Eine Gemeinsamkeit mit dem Modell von ZAPIG: alternativ können Kinder Inhalte von einer Speicherkarte hören. Das ist bei kleinen Kindern praktisch, die noch nicht mit Abspielgeräten wie Smartphone oder Tablets in Kontakt kommen sollen. Zudem profitieren Eltern davon, wenn sie bereits vorhandene Kindermusik-CDs für den Urlaub digitalisieren und die Kinder diese bequem per Speicherkarte anhören können.

Wir empfehlen die PowerLocus Buddy Kinderkopfhörer besonders Kindern, die neben Musik auch eine Freude an Verkleidung haben. Mit den kleinen Katzenohren sind die PowerLocus Kopfhörer ein echter Hingucker auf dem Weg zur Schule. Positiver Nebeneffekt: Wenn es morgens noch dunkel ist, machen kleine Fußgänger so visuell mit eingeschalteten LEDs auf sich aufmerksam. Trotzdem gilt: Sicherheit an erster Stelle! Eltern sollten unbedingt darauf achten, dass ihre Kinder auf öffentlichen Wegen keine Kopfhörer tragen, um nicht vom Straßenverkehr abgelenkt zu sein.

Zu den Buddy Kopfhörern liegen aktuell leider keine Tests von Fachredaktionen vor (Stand: 10/2020). Kunden auf Amazon vergaben im Durchschnitt gute 4,5 von insgesamt fünf Sternen. (Stand: 10/2020)

PowerLocus Kinderkopfhörer
Kabellose Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung, tollem Sound und LED-Lichtern. Strapazierfähig und komfortabel.
Kabellose Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung, tollem Sound und LED-Lichtern. Strapazierfähig und komfortabel.
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

Bluetooth Kopfhörer für Kinder im Test Vergleich – die technischen Daten im Überblick

Alle Kopfhörer für Kinder mit Bluetooth in unserem Vergleich besitzen eine Lautstärkeregelung. Mit Ausnahme vom JBL Modell ist der Einsatz einer SD-Karte möglich, sodass Kinder auch ohne Abspielgerät Inhalte anhören können. Weitere Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten haben wir in der Tabelle zusammengefasst:

Stand: 10/2020

ICETEK Kinderkopfhörer

JBL JR300BT Kopfhörer

ZAPIG Kinderkopfhörer

PowerLocus Kinderkopfhörer

Verbindungsart

Bluetooth 5.0

Bluetooth 4.0

Bluetooth 5.0

Bluetooth 5.0

Gewicht

128 g

113 g

k. A.

k. A.

Akkulaufzeit

bis zu 15 Std.

bis zu 12 Std.

bis zu 10 Std.

bis zu 10 Std.

Schnellladefunktion

k. A.

ja, 10 Minuten Aufladen für 1 Std. Hörspaß

k. A.

k. A.

Altersempfehlung

ab 3 Jahre

k. A.

3 bis 15 Jahre

k. A.

Lautstärkebegrenzung

ja, festgelegte Maximallautstärke sind 85 Dezibel

ja, bleibt unter 85 Dezibel

Ja, ohne Dezibel-Angabe

ja, festgelegte Maximallautstärke sind 85 Dezibel

Besonderheiten

  • robuster und biegsamer Bügel, klappbar
  • Sticker zum Individualisieren im Lieferumfang enthalten
  • Bluetooth- oder Kabelverbindung möglich
  • JBL Safe Sound regelt Sound immer unter 85 Dezibel
  • flexibel faltbar und leicht
  • bunte Farbauswahl
  • robustes Design, gut einklappbar
  • Bluetooth- oder Kabelverbindung möglich
  • bunte Farbauswahl
  • Design auch für Teenager geeignet
  • TF-Kartenslot
  • Stoffbeutel im Lieferumfang enthalten
  • In Katzenohren integrierte LEDs am Bügel können leuchten
  • Micro-SD Kartenslot
  • Bluetooth- oder Kabelverbindung möglich
  • Transportbeutel im Lieferumfang enthalten

Kaufberatung zu Bluetooth Kopfhörern für Kinder – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Was Eltern vor dem Kauf eines Kopfhörers für ihr Kind beachten sollten, haben wir folgend aufgelistet:

Alter: Kinderkopfhörer eignen sich besonders für Kinder unter 12 Jahren. Ab dem Teenager-Alter empfehlen wir herkömmliche Kopfhörer, die auf kindliche Extras, wie Sticker oder allzu bunte Ausführungen verzichten und von der Größe auch passen. Einige Hersteller beziffern ihre Zielgruppe zwischen 3 und 15 Jahren. Sehr kleine und junge Kinder sollten bei der Nutzung beaufsichtigt werden, was Dauer und Lautstärke anbelangt.

Lautstärkelimitierung: Alle unsere Modelle werden nicht lauter als 85 Dezibel. Das entspricht auch dem Wert, den die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, um kurzweilige oder auch bleibende Gehörschäden zu vermeiden. Zudem beziffern die Experten die Nutzungsdauer von einer Stunde am Stück als Grenze. Eltern sollten deshalb darauf achten, dass die Lautstärke der Kinderkopfhörer zum Beispiel in Verbindung mit einem Fire TV Kids Tablet eher noch leiser ist als die genannten 85 Dezibel. Denn zwei Folgen der Lieblingsserie können schnell länger als eine Stunde dauern.

Die PowerLocus Bluetooth Kinderkopfhörer besitzen niedliche Katzenohren, die leuchten können

Verbindungsart: Auch bei Bluetooth Kopfhörern für Kinder sind die meisten Modelle mit einem AUX-Anschluss ausgestattet, sodass die Kopfhörer alternativ kabelgebunden direkt mit einem Abspielgerät nutzbar sind. Das ist praktisch, denn das gilt beispielsweise für die beliebte Toniebox. Allerdings haben Bluetooth Kopfhörer den Vorteil, dass sich Kinder ohne Kabel auch nicht verletzen können und frei herumtoben können. Eine weitere Abspielmöglichkeit bieten Modelle mit Kartenslot, sodass Inhalte direkt ohne Verbindung zu einem Abspielgerät wiedergegeben werden können. Eltern sollten beim Kauf deshalb darauf achten, wie die Kinderkopfhörer am meisten genutzt werden. Ein integrierter Kartenslot ist bei der Priorisierung von Streamingdiensten eher ein nettes Extra als ein Must Have. Bei Modellen, wie unserer Empfehlung von ICETEK ist zudem die Mikrofon-Funktion nur im Bluetooth-Modus möglich.

Klang: Kinderkopfhörer werden sehr günstig angeboten, selbst unsere Modelle mit Bluetooth-Funktion kosten je nach Modell nur 20 Euro. Das macht sich meistens auch beim Sound bemerkbar, der zwar in Ordnung ist, aber meistens kein großes Klangwunder erwarten lässt. Für gelegentlichen Einsatz für Kinder, die eine Serie auf dem Tablet streamen oder während einer Autofahrt ein Hörspiel verfolgen, ist die Qualität allerdings meist mehr als ausreichend.

Was ist der beste Kinderkopfhörer?

Ein Modell, das für jedes Kind die perfekte Wahl ist, gibt es nicht. Denn hier hängt die Entscheidung von individuellen Wünschen des Kindes und dem Alter ab. In unserem Bluetooth Kopfhörer für Kinder Test Vergleich empfehlen wir folgende Modelle:

  • ICETEK Kinderkopfhörer
  • JBL HR300BT Bluetooth Kopfhörer
  • ZAPIG Kinderkopfhörer
  • PowerLocus Kinderkopfhörer

Wie viel kostet ein guter Kinderkopfhörer?

Kinderkopfhörer sind sehr günstig und bereits für unter 15 Euro erhältlich. Dabei handelt es sich meist um kabelgebundene Ausführungen. Unsere Empfehlungen von Bluetooth Kopfhörern für Kinder liegen bei einem Preis von 20 und 40 Euro. Das erachten wir als vollkommen in Ordnung und üblich in dieser Produktkategorie. Eltern dürfen von einem Kinderkopfhörer auch in diesem Kostenbereich nützliche Pluspunkte erwarten, wie die Lautstärkereduzierung, Sticker zum Individualisieren für kleinere Kinder oder leuchtende Katzenohren für Lichtfans.

Welche Vorteile haben Kinderkopfhörer?

Die Vorteile von Kopfhörern speziell für Kinder liegen hauptsächlich in ihrer Größe, da sie auf kleinere Köpfe und Ohren angepasst sind. Zudem besitzen viele eine Lautstärkebegrenzung, sodass die Kinder vor Gehörschäden bewahrt werden. Die Alternative mit Bluetooth ist zudem gut für Kinder, da sie ohne Kabel nutzbar sind, an dem sich gerade kleinere Kinder strangulieren können oder die Kabel aufgrund von einer wilden Nutzung schnell kaputtgehen können. Außerdem ist das Design von Kinderkopfhörern meist bunter und spricht daher die Kleinsten und Heranwachsenden mehr an als herkömmliche Varianten, die meist in schwarzer oder weißer Farbe erhältlich sind.

Brauchen Kinderkopfhörer eine Lautstärkebegrenzung?

Wir empfehlen Eltern dringend, einen Kopfhörer mit Lautstärkebegrenzung zu wählen. Musik, Hörbücher oder Lernspiele können Kinder dank dieser Funktion nicht lauter als 85 Dezibel stellen. Das schont die Ohren, die besonders bei Kindern schützenswert sind und Gehörschäden verhindert werden sollten. Denn auch, wenn Kinder gerne Grenzen austesten, sollte das bei der Lautstärke nicht der Fall sein. Hier geht die Gesundheit vor.

Welche Kopfhörer sind für Kinder geeignet?

Für Kleinkinder eignen sich am besten spezielle Kinderkopfhörer, die kleinere Bügel und Ohrmuscheln haben als herkömmliche Kopfhörer und daher besser passen. Denn sie verrutschen beim Tragen nicht, wie die größeren Varianten für Erwachsene. Einige Modelle wachsen auch mit und sind so einstellbar, dass sie über Jahre genutzt werden können. Ein weiterer Vorteil von Kinderkopfhörern: Sie besitzen häufig eine Lautstärkebegrenzung, die das Ohr von Kindern schützt.

Hersteller von Kinderkopfhörern geben meist die Altersempfehlung auf der Verpackung an und setzen das Mindestalter auf 3 Jahre. Von In Ear Kopfhörern raten wir bei Kleinkindern und Kindern ab, da jene nicht für den kleinen Gehörgang ausgelegt sind. Für Teenager oder älter sind beide Varianten geeignet.

Gibt es eine Kinderkopfhörer Test von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Bluetooth Kopfhörer für Kinder getestet. (Stand: 10/2020)

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.