TRÅDFRI Bewegungsmelder mit IKEA-Leuchten koppeln IKEA TRÅDFRI Bewegungsmelder einrichten

Die Bewegungsmelder von IKEA lassen sich mit sämtlichen Smart Home-Lampen der TRÅDFRI-Reihe koppeln. Sie umfassen einen Bewegungswinkel von bis zu 120 Grad und funktionieren über eine Distanz von bis zu fünf Metern. Damit sie ordnungsgemäß funktionieren, müssen sie entsprechend eingerichtet sein – wir erklären, wie das geht.

So wird der TRÅDFRI Bewegungssensor in wenigen Schritten eingerichtet

IKEA TRÅDFRI Bewegungsmelder einrichten

Das Einrichten eines IKEA TRÅDFRI Bewegungsmelders erfordert nur wenige Arbeitsschritte:

  1. IKEA-Leuchte in eine Lampenhalterung einsetzen.
  2. Bewegungsmelder mit einem Schlitz-Schraubenzieher öffnen und zwei Knopfbatterien einsetzen.
  3. Verschlusskappe schließen.
  4. Links drehen mit einem Schlitz-Schraubenzieher – die Helligkeit wird mit Drehen in Richtung Sonne immer stärker.
  5. Rechts drehen mit Schlitz-Schraubenzieher, um Zeit einzustellen – Zeitraum von bis zu zehn Minuten auswählen.
  6. Bewegungsmelder an die Wand anbringen, er funktioniert nun.
IKEA TRADFRI - Die günstige Philips Hue Alternative
IKEA Smart Home IKEA TRÅDFRI Lichtsteuerung

Mit TRÅDFRI macht IKEA aus dem Zuhause ein Smart Home. Die TRÅDFRI Lichtsteuerung punktet mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis sowie Kompatibilität zu Alexa, HomeKit und Google Assistant.

Gateway ab 29,99 Euro kaufen und starten!

Zu IKEA

Weitere How-tos zu IKEA TRÅDFRI

IKEA TRÅDFRI FAQ: Häufige Fragen zur smarten IKEA Lichtsteuerung
IKEA TRÅDFRI Gateway und Lampen einrichten
IKEA TRÅDFRI-Birnen mit Philips Hue verbinden - so geht‘s

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Mit seinem Blog smarthomewelt legte Kai den Grundstein für das home&smart-Portal.  Als Vordenker und Smart Home Fan der ersten Stunde, schrieb er bereits 2014 über IoT-Trends und testete als einer der ersten deutschen Nutzer eine große Anzahl an vernetzten Geräten.  Kai begleitete als langjähriger Experte auch das home&smart-Team bei seinen ersten Schritten im Smart Home Bereich. Bis heute genießt er täglich die Vorzüge seines professionellen Smart Homes und begeistert sich für alle innovativen Dinge im Internet. Sein aktueller Fokus: Cryptowährungen.