Informatives für Heimkino-Fans Blu-ray oder DVD

Anfangs galt die Blu-ray-Disc als Konkurrent zur DVD und schnell verdrängte sie diese aus den Haushalten. Maßgeblich beteiligt an dem Siegeszug der Blu-ray-Disc war die Ausstattung der Sony Playstation mit einem integrierten Blu-Ray Player, der anfangs das häufigste Abspielmedium für den neuen Datenträger war. Mittlerweile sind Fernseher oder Receiver häufig ab Werk mit Wiedergabeoptionen für Blu-rays und DVDs ausgestattet. Zudem hat sich das Streaming weit verbreitet. Was für den Einsatz einer Blu-ray oder DVD spricht und welche Qualitäten beide Datenträger für Heimkino-Fans mit sich bringen, erklären wir in den folgenden Absätzen.

Die Blu-ray-Disc hat die DVD weitestgehend verdrängt, erhält mit dem Streaming aber einen ernsten Konkurrenten. Welche der drei Methoden setzt sich bei Heimkino-Fans durch?

Blu-ray als optimaler Mittelweg aus DVD und Streaming

Bei einer Bewertung der beiden Wiedergabemedien Blu-ray und DVD kommen wir an einem Vergleich untereinander und mit dem Streaming als heutzutage beliebter dritter Option nicht vorbei. Um einen übersichtlichen Vergleich sicherzustellen, erhalten Sie im Folgenden die maßgeblichen Aspekte tabellarisch aufgeführt:

Wiedergabemedium Blu-rayDVDStreaming
Eigenschaften
  • Disc mit hoher Auflösung und Tonqualität
  • Teurer als DVD
  • Disc mit geringerer Auflösung und Tonqualität
  • Günstigstes physisches Wiedergabemedium im Handel
  • Digital verfügbare Inhalte
  • Gegen Abo und auf Kauf erhältlich
  • Je nach Internetverbindung hohe Auflösung mit hoher Qualität
Verfügbarkeit der InhaltePermanent, solange das Medium intakt istPermanent, solange das Medium intakt istZeitlich begrenzt bei Abos und bei Käufen von der Solvenz des Anbieters abhängig
Empfohlene Anwendergruppe

Personen, denen physischer Besitz wichtig ist und die hohe Qualität wünschen

 
Schnäppchenjäger mit geringeren Wünschen nach QualitätPersonen, denen kostenpflichtige Abonnements mit regelmäßiger Zahlung nichts ausmachen und die digitalisiert sind

Eigenschaften der Wiedergabemedien

Wie auf blurayplayertest.de aufgeführt ist, existieren ausschließlich Blu-ray-Player sowie -Discs mit hohen Wiedergabequalitäten. Die neuesten Player sind in Kombination mit einem hochqualitativen Fernseher imstande, 60 Bilder pro Sekunde und 24 Vollbilder pro Sekunde zu übertragen – Kinoniveau! Erweitert werden die guten Werte um eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Die DVD mit ihren 720 x 576 Pixeln kann qualitativ nicht mithalten. Nur das Streaming reicht mit seinen teilweisen 4K-Inhalten über Blu-ray-Player hinaus.

Die geringere Qualität macht DVDs günstiger, aber allem voran im Heimkino ungeeigneter. Denn ein Heimkino zeichnet sich durch Medienwiedergaben auf einem höheren Niveau aus – größere Bildschirme, umfassendere Soundanlagen. Aufgrund der Größe des Fernsehbildschirms wird die geringere Auflösung bei DVDs sofort ersichtlich. In einem Heimkino führt somit kein Weg an der Blu-ray vorbei.

Verfügbarkeit der Inhalte

Im Vergleich verbleiben für das Heimkino aufgrund des Ausschlusskriteriums Qualität nur noch die Blu-ray und das Streaming über einen Smart-TV oder Streaming-Stick. Das Streaming bietet gegen ein monatliches Entgelt beim Abo ein großes Angebot an Filmen und Serien. Hinzu kommen Kaufmöglichkeiten bei ausgewählten Filmen, Serien und Audio-Inhalten. Die gegen Abo verfügbaren Inhalte variieren mit der Zeit, bei auf Kauf erhältlichen Inhalten sind nicht alle verfügbar. Bestimmte Filme, die gesucht werden, sind demnach nicht immer in den Datenbanken eines Anbieters erhältlich. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Solvenz des Anbieters: Zwar können Inhalte fest gekauft werden, aber bei einer Pleite des Anbieters sind sie nicht mehr verfügbar.

Wer bestimmte Filme, Serien oder Audio-Inhalte besitzen und zu beliebigen Zeitpunkten abspielen möchte, ist mit einem Blu-ray-Player gut beraten. Sollte eine Disc nicht erhältlich sein, so kann Sie in der Regel immer nachbestellt werden. Somit sind sogar Personen, die bevorzugt streamen, durch den Besitz eines Blu-ray-Players im Vorteil. Eine größere Flexibilität bei der Beschaffung von Inhalten und der Vorzug des bedingungslosen Besitzes der Inhalte sind ausschlaggebende Pro-Argumente.

Über die Daseinsberechtigung der DVD

Bei Sparfüchsen hat die DVD eine Daseinsberechtigung. Discs sind günstiger, ältere Inhalte manchmal eher erhältlich.

Der großen allgemeinen Beliebtheit der Blu-ray zum Trotz, hat die DVD ihre Daseinsberechtigung. Heimkino-Fans, die in Sachen Qualität von Bild und Ton genügsamer sind, profitieren von DVDs, die günstiger als Blu-rays sind. Außerdem entfällt die Verpflichtung zur Zahlung monatlicher Abo-Gebühren im Vergleich mit dem Streaming. Bei Rundgängen auf dem Flohmarkt lassen sich zudem ältere DVDs und somit zahlreiche Schätze entdecken; rare Exemplare mit Besonderheitswert.

Tipp: Die beste Entscheidung treffen Personen, die DVDs schauen wollen, dennoch mit dem Kauf eines Blu-ray-Players. Begründen lässt es sich mit der „Abwärts-Kompatibilität“ der Player: Sie können neben Blu-rays auch DVDs wiedergeben. Somit ist die einmalige Anschaffung eines Blu-Ray-Players zwar teurer, aber die Folgekosten lassen sich durch den wahlweisen Kauf von DVDs oder Blu-Rays regulieren. Zudem sichern sich Käufer ab, falls sie später doch von DVDs auf die hochwertigeren Blu-Rays umsteigen sollten.

Letztlich ist die Anschaffung eines Blu-Ray-Players in Kombination mit einem leistungsstarken 4K-Fernseher für die Flexibilität im Heimkino fast schon unerlässlich. Dadurch sind sowohl DVD- als auch Blu-Ray-Inhalte abspielbar. Zusätzliches Streaming stattet mit allen notwendigen Funktionen und Quellen im Heimkino aus.

Ein guter Blu-ray-Player wertet den Fernseher und das Streaming auf

Mehr Audio-Kanäle als im Fernseher und höhere Datenraten gegenüber dem Streaming sind klare Vorzüge der Blu-ray-Player.

Die Zusatzleistungen von Blu-ray-Playern tragen maßgeblich zu der Optimierung des Fernseh- und Streaming-Erlebnisses bei. Verantwortlich dafür sind folgende Features:

  • höhere Datenraten als beim Streaming für flüssigere Bildübertragung
  • Verbesserung des Sounderlebnisses durch mehr Audio-Kanäle als am Fernseher
  • Erweiterung des Angebots an Streaming-Apps im Fernseher

Klar muss für neue Nutzer eines Blu-ray-Players sein, dass die Bedienung etwas komplizierter ausfällt. Nach einer Umgewöhnungszeit werden durch die vielfältigere Bedienung allerdings weitere Vorteile des Blu-ray-Players zugänglich. Diese bestehen zum Beispiel in der Anbindung ans Smart-Home: Bei smarten Heimkinos mit einer Vernetzung der Geräte untereinander trägt ein moderner Blu-ray-Player zu der Erweiterung der Möglichkeiten und des Komforts bei. Weitere Features, wie sie CEC-fähige Geräte haben, lassen sich sogar mit einer universalen Fernbedienung steuern.

Dem Komfort sind kaum Grenzen gesetzt, die Kreativität des Nutzers in der Auswahl des Produkts ist scheinbar die einzige Barriere. Aber lohnen wird sich der Blu-Ray-Player für sämtliche Heimkino-Fans in jedem Fall, denn er erweitert oftmals die Streaming-Funktionen und ist abwärtskompatibel zur DVD. Ein besseres Bindeglied zwischen verschiedenen Arten der Wiedergabe kann es kaum geben.

homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.

Neues zu Entertainment
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon