Diese Möglichkeiten gibt es smart zu grillen Smarte Grills und Garthermometer: Funktionen, Kosten, Apps

Glimmende Kohlen, Fleisch und das Bruzzeln von Fett. Nirgends fühlt Man(n) sich seit Jahrtausenden so wohl wie am Grill. Jetzt können Grillfans gleich zwei Lieblingsbeschäftigungen miteinander verbinden: Technik und Lagerfeueratmosphäre. Wir erklären, welche Arten des smarten Grillens heute schon möglich sind und was sie kosten.

Mit der richtigen App kann Jeder das perfekte Grillergebnis erzielen

Grillen im Smart Home - das sind die Unterschiede zum klassischen Grillen?

Fleisch, Fisch oder Gemüse perfekt auf den Punkt zu grillen ist eine Kunst für sich, die Übung und Geduld erfordert. Bequemer geht es mit smarten Lösungen, die hilfreiche Tipps geben, den Garverlauf per App verfolgen und im richtigen Moment daran erinnern, das Essen vom Grill zu nehmen. So brennt auch dann nichts an, wenn Grill-Meister und -Expertinnen kurz abgelenkt sind.

Smarter Kontaktgrill mit App: Tefal GC730D OptiGrill+ Smart

Je nachdem, wie dick das eingelegte Gargut ist, passt der Tefal GC730D OptiGrill+ Smart Kontaktgrill die Temperatur an, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Per Farb-LED am Gehäuse ist zudem auf einen Blick erkennbar, ob das Fleisch noch blutig, medium oder schon durchgebraten ist.

Entsprechend ihren persönlichen Vorlieben können Grillfans bei diesem Modell zwischen den sechs Programmen Burger, Geflügel, Sandwiches, Würstchen, Steaks und Fisch wählen. Darüber hinaus stehen eine Auftau-Funktion sowie ein manuelles Programm zur Auswahlw, mit dessen vier Temperaturstufen, auch Obst und Gemüse grillbar sind.

Während der Zubereitung lassen sich mit der „Mein OptiGrill“ App (Android | iOS) bequem der Garverlauf überwachen oder Grilltipps abrufen.

Tefal OptiGrill+ Smart GC730D
Tischgrill mit App für Remote-Verbindung, Garzustandsanzeige und immer neuen Rezepten auf dem Smartphone - so gelingt das Steak garantiert
Tischgrill mit App für Remote-Verbindung, Garzustandsanzeige und immer neuen Rezepten auf dem Smartphone - so gelingt das Steak garantiert
Erhältlich bei:
Stand: 23.10.2020

Smarter Holzpelletgrill Weber SmokeFire EX4 GBS

SmokeFire EX4 GBS erreicht Temperaturen von 95 bis 315 Grad und eignet sich sowohl zum Anbraten von Steaks, Rippchen und Co. als auch zum Räuchern von Fisch oder Backen von Desserts.

Zusätzlich hat Weber direkt in den Holzpelletgrill eine Hilfsfunktion integriert, die Nutzer beim Grillen unterstützt. Ergänzt wird sie durch die mit SmokeFire EX4 GBS kompatible Weber Connect App (Android | iOS), mit der sich weitere Tipps und Anleitungen abrufen lassen.

Viel Platz - auch für den großen Hunger - bietet bei diesem hochwertigen Modell die 4.270 Quadratzentimeter große, zweistufige Grillfläche. Damit der Grill dauerhaft draußen bleiben kann und keinen Schaden nimmt, verfügt er außerdem über eine robuste, porzellanemaillierte Oberfläche.

Weber Holzpelletgrill 'SmokeFire EX4 GBS'
Hochwertiger Holzpelletgrill mit zweistufiger Grillfläche und porzellanemaillierter Oberfläche
Hochwertiger Holzpelletgrill mit zweistufiger Grillfläche und porzellanemaillierter Oberfläche
Erhältlich bei:
Stand: 23.10.2020

Die Luxusvariante für Anspruchsvolle: Willhelm Holzkohlegrill

Sie wollen absolut nichts dem Zufall überlassen? Dann ist vielleicht der Willhelm Grill die richtige Wahl. Dessen futuristisches Edelstahlgehäuse beherbergt zwei Grillroste, eine Glutwanne, eine Aschewanne, einen Temperatursensor direkt am Rost und Anschlüsse für vier Garthermometer. Zusätzlich verstärken Ventilatoren den Kamineffekt, so dass der Grill schon nach 10 Minuten einsatzbereit ist.

Erweiterbar ist der smarte Grill auf Wunsch mit ansteckbaren Modulen wie Arbeitsflächen, Küchenelementen oder einer iPad-Halterung. Um den 80 Kilogramm schweren Grill flexibler zu gestalten, hat der Hersteller ihn außerdem mit Rollen versehen.

Während der Grill selbst, je nach Anbieter zwischen 4.500 und 5.000 Euro kostet, ist immerhin die Willhelm Grill App (Android | iOS) kostenlos verfügbar. Mit ihr kann z. B. die Temperatur des Gargutes eingesehen, die Stärke der Lüfter verstellt oder die Höhe des fahrbaren Grillbetts geändert werden.

Willhelm Grill Holzkohlegrill
Bis zu 500°C hitzebeständiger Luxusgrill mit App, inkl. integrierte Temperatursensoren und fahrbarem Glutbett
Bis zu 500°C hitzebeständiger Luxusgrill mit App, inkl. integrierte Temperatursensoren und fahrbarem Glutbett
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020

Praktisches Zubehör: Diese Grillthermometer und Hubs bieten eine App

Wer sich nicht gleich einen neuen, smarten Grill anschaffen möchte, kann auch mit intelligentem Zubehör bereits eine deutliche Komfortsteigerung erreichen.

Weber iGrill 2 Bluetooth Grill-Thermometer

Dieser Klassiker verbindet sich über Bluetooth mit der kostenlosen Weber iGrill App (Android | iOS) und überwacht anschließend sowohl die Kerntemperatur des Gargutes als auch die Umgebungstemperatur. Nutzer können anschließend beim Grillen entweder auf die voreingestellten Temperaturen des smarten Thermometers zugreifen oder eigene Werte festlegen. Sobald die ideale Garstufe erreicht ist, meldet Weber iGrill 2 dies per App.

Besonders praktisch: Die Batterielebensdauer des magnetischen Weber 7221 iGrill 2 Thermometers beträgt bis zu 200 Stunden, seine Reichweite soll etwa 45 Metern entsprechen, sofern keine Hindernisse vorhanden sind.

Weiterführende Informationen sind in unserem Weber Grillthermometer Special oder auf der Weber iGrill Produktseite des Herstellers zu finden.

Weber iGrill 2
Weber iGrill 2 -7%
Das digitale Bluetooth-Thermometer überwacht das Grillgut vom Anfang bis zum Ende und benachrichtigt Sie, sobald es die optimale Temperatur erreicht hat
UVP 129,99 €
Stand: 24.09.2020

Günstige WLAN-Alternative: Inkbird IBBQ-4T

Schnäppchenjäger treffen mit dem spritzwassergeschützten Fleischthermometer von Inkbird die richtige Wahl. Per Inkbird Pro App (Android | iOS) ist hier ebenfalls festlegbar, welche Gardauer oder welcher Temperaturwert erreicht werden soll. Im Gegensatz zum Weber Thermostat erfolgt die Benachrichtigung jedoch nicht nur per App, sondern auch das Thermometer selbst gibt einen Alarmton von sich.

Darüber hinaus stehen ein Temperaturdiagramm, elf voreingestellte Modi und weitere benutzerdefinierte Funktionen zur Auswahl. Leider hält sein Akku „nur“ 26 Stunden, während das Weber Modell rund 200 Stunden ohne Nachladen auskommt.

Weiterführende Informationen zur Nutzung von Inkbird IBBQ-4T sind auf der Inkbird Supportseite des Herstellers zu finden.

Inkbird IBBQ-4T
WLAN-Fleischthermometer mit 4 Temperaturfühlern und Magnethalter, per USB Anschluss wiederaufladbar
WLAN-Fleischthermometer mit 4 Temperaturfühlern und Magnethalter, per USB Anschluss wiederaufladbar
Stand: 23.10.2020

Weber 3202 Connect Smart Grilling Hub

Perfektionisten am Grill will Weber mit seinem Grill Hub ansprechen, der nicht nur Gartemperaturen und Zeiten überwacht, sondern Nutzer via Weber Connect App (Android | iOS) Schritt-für-Schritt anleitet. Der smarte Grillassistent liefert Rezepte und Grilltipps, informiert Anwender, wenn es Zeit ist das Essen zu wenden und überwacht bis zu vier Grillstücke gleichzeitig. Bei Bedarf sind seine Funktionen in über 30 Sprachen verfügbar.

Leider berichten viele Anwender in ihren Kundenbewertungen allerdings von Verbindungsschwierigkeiten zwischen App und Grillthermometer. Daher raten wir Kaufinteressenten abzuwarten, bis dieses noch recht neue Produkt seine ersten „Kinderkrankheiten“ überwunden hat.

Weber 3202 Connect Smart Grilling Hub
Digitaler Grillassistent mit App und integrierter Magnethalterung, der mit jeder Art von Grill nutzbar ist
Digitaler Grillassistent mit App und integrierter Magnethalterung, der mit jeder Art von Grill nutzbar ist
Erhältlich bei:
Stand: 22.10.2020
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.