Saug- und Wischroboter im Redaktions-Test: eufy RoboVac G10 eufy RoboVac G10 Saug- und Wischroboter im Test

Der eufy RoboVac G10 eignet sich besonders für den Einsatz auf Hartboden und trumpft mit einer Wisch- und Saug-Funktion auf. Dabei baut die Anker-Tochter auf eine Smart Dynamic Navigation. Bei dieser bewegt sich der Saugroboter im Zick-Zack durch die Räume. Im Test des Saug- und Wischroboters eufy RoboVac G10 haben wir untersucht, wie gut das funktioniert und welche Vor- und Nachteile bestehen.

Der eufy RoboVac G10 Hybrid wischte im Test zuverlässig feucht

Test-Fazit zum Saugroboter RoboVac G10 – Saug- und Wischroboter für Hartböden

Der eufy RoboVac G10 Hybrid lieferte im Test eine gute Saugleistung von 95 Prozent ab. Auch das Wischen beherrscht der RoboVac G10 zuverlässig. Gefallen hat uns, dass er enorm kompakt und nur 7,2 cm hoch ist. Damit passt er unter jedes Regal und auch Heizungen stellen kein Problem dar. Per Alexa oder Google Assistant lässt sich der eufy RoboVac G10 per Stimme steuern. Im Test funktionierte die Einrichtung und Steuerung über die EufyHome App (Android | iOS) reibungslos und die Bedienoberfläche war einfach und intuitiv.

Die Smart Dynamic Navigation, die einem Zick-Zack-Prinzip gleichkommt, ist zuverlässiger als vergleichsweise eine Reinigung durch ein Chaosprinzip. Laser-Navigation und die Möglichkeit, No-Go-Bereiche festzulegen, fehlen, was vermutlich dem günstigen Preis geschuldet ist. Der Hersteller eufy empfiehlt zudem den RoboVac speziell für Hartboden.

In unserem Test auf PVC erzielte der Saug- und Wischroboter ein solides Ergebnis. Obwohl ein Laser fehlt, reinigt er zuverlässig. Mit einem Preis von zirka 270 Euro (Stand: 12/2019)stufen wir RoboVac G10 Hybrid in die Mittelklasse ein. Wer jedoch einen effektiveren Funktionsumfang möchte, sollte lieber auf ein Saugroboter zurückgreifen, der für wenig Aufpreis eine Lasernavigation bietet und auf Hart- und Teppichböden einsatzbereit ist.

eufy RoboVac G10 Hybrid
Saugroboter mit Wischfunktion und Smart Dynamic Navigation. Funktioniert per Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant.
Saugroboter mit Wischfunktion und Smart Dynamic Navigation. Funktioniert per Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant.
Erhältlich bei:
Stand: 24.05.2020

eufy RoboVac G10 –Design und Ausstattung des smarten Staub- und Wischroboters

Das mitgelieferte Zubehör vom eufy RoboVac G10 ist sehr umfangreich

Das Design des smarten Staub- und Wischroboters eufy RoboVac G10 ist sehr kompakt, was im Test beim Auspacken direkt auffiel. Das Gerät ist nur 32,5 cm breit und 7,2 cm hoch. Damit navigiert RoboVac auch durch schmale Putzstellen und unter niedrige Möbel. Die Bauweise ist robust: Eine Abdeckung aus Glas bietet Kratzschutz, falls Haustiere vorhanden sind. Auf der oberen Seite befindet sich der manuelle Bedienknopf, sowie die Anzeige für die WLAN-Verbindung. Das bietet dem Nutzer schnell Klarheit über den Betriebszustand. Seitlich sind Bumper angebracht, Staub- und Wasserbehälter befinden sich auf der Unterseite und ließen sich im Test leicht ein- und ausbauen.

Die Ausstattung ist vorbildlich, Anker hat dem Saugroboter eufy RoboVac G10 viel Zubehör mitgegeben und trumpft mit 2 zusätzlichen seitlichen Bürsten, einem Ersatz-Filter sowie 4 Filterelementen und einem Ersatz-Wischtuch auf.

Saugroboter RoboVac G10 im Test– Funktionen und Besonderheiten

Die Hauptfunktionen des RoboVac G10 Hybrid bestehen im Saugen und Wischen. Im Test funktionierte beides überraschend gut, wobei die Smart Dynamic Navigation zwar besser als das Chaosprinzip war, aber trotzdem dazu führte, dass der Roboter manche Stellen mehrmals bearbeitete. Die Smart Dynamic Navigation stellt also keinen Ersatz für eine Orientierung per Laser dar.

Per App können verschiedene Startzeiten für jeden Wochentag angegeben werden. Praktisch ist zudem, dass der eufy RoboVac per App gefunden werden kann, indem er auf Wunsch einen Ton abgibt. Gerade in großen Wohnungen ist das von Vorteil. Wohingegen der Saugroboter von eufy ansonsten mit einem Zick-Zack über die Flächen fährt, zeichnet er im Flecken-Reinigungsmodus ein Schneckenhaus, was dazu führt, dass RoboVac G10 einen Schmutzfleck mehrmals von verschiedenen Seiten bearbeitet.

So gut saugte der Saugroboter Anker eufy RoboVac G10 im Test:

Saug- und Wasserbehälter ließen sich im Test einfach in den eufy RoboVac einschieben

Der Saugroboter RoboVac G10 von Anker-Tochter eufy kann auf zwei Saugstärken eingestellt werden: Standard oder Maximal. Hersteller eufy nennt eine Saugstärke von 2.000 Pa, was einen soliden Wert darstellt. Im Test ließen wir den Boden auf höchster Stufe reinigen. Dazu verteilten wir 100 Reiskörner auf einem PVC-Boden, wovon 95 zuverlässig aufgesammelt wurden. Wir bewerten die Saugleistung auf Hartböden deshalb mit 95 Prozent.

Der Hersteller eufy empfiehlt auf der Produktseite die Verwendung auf Hartböden. In der Anleitung werden diese Angaben konkretisiert und dort heißt es, dass Teppichböden ab einer Dicke von 26 mm vermieden werden sollen. In unserem Test probierten wir den eufy RoboVac auf einem sehr niedrigen Teppichboden aus, weil die meisten Nutzer wohl nicht nur reine Holz- oder Fließenböden in ihren Wohnungen haben werden. Bei der Erweiterung unseres Test-Bereichs in Hart- und Teppichboden schaffte RoboVac G10 Hybrid immer noch gute 91 von insgesamt 100 Reiskörnern.

So gut wischte der Wischroboter Anker eufy RoboVac G10 im Test:

Der Wischmopp für das Wischen mit eufy RoboVac G10 funktionierte im Test einfach und intuitiv. Vor dem Einsatz muss der im Lieferumfang enthaltene Wischlappen nass gemacht und ausgewrungen werden. Dann wird dieser über eine Schiene auf den Wischaufsatz aufgezogen und per Klett befestigt. Im Test ließ sich der Wassertank schnell und einfach am Saugbehälter befestigen. RoboVac G10 wischte im Test feucht und wir konnten eine klare Wasserspur erkennen, die innerhalb von 10 Minuten von selbst trocknete. Wir empfehlen vor einem Einsatz auf unbehandelten Holzdielen oder Parkett, erst auf einem kleinen Bereich zu testen. Dann kann sichergestellt werden, ob der RoboVac G10 sich für empfindliche Böden eignet, weil er nasser wischt als nebelfeucht.

Was ist kompatibel mit dem eufy RoboVac G10?

Der Saug- und Wischroboter für Hartböden eufy RoboVac G10 ist mit der EufyHome App (Android | iOS), Per Alexa oder Google Assistant Sprachbefehl bedienbar.

Installation und Einrichtung vom eufy RoboVac G10

Nutzer sollten nach dem Herunterladen der App im Menü eine Firmware-Aktualisierung vornehmen, in unserem Test wurde kein automatisches Update angestoßen. Zudem haben wir eingestellt, dass eufy RoboVac G10 automatisch in die Ladestation zurückkehren soll, bevor der Akku leer wird und der Saugroboter irgendwo in der Wohnung stehenbleibt.

Nutzer sollten einstellen, dass der RoboVac G10 zur Ladestation zurückkehrt bevor der Akku leer wird

Die Installation des Saugroboters per EufyHome App (Android | iOS) funktionierte im Test ansonsten reibungslos und in nur 4 Schritten:

  1. EufyHome App (Android | iOS) downloaden
  2. App öffnen und Benutzerkonto erstellen
  3. Mit dem Plus-Symbol den RoboVac zum EufyHome-Konto hinzufügen
  4. Anleitung der App folgen und RoboVac mit dem WLAN verbinden

Vorteile des eufy RoboVac G10 Saugroboters im Test

  • kompaktes Design
  • robuste Oberfläche aus Glas (gut gegen Kratzer von Haustieren)
  • intuitive und einfache Einrichtung
  • kompatibel mit Alexa und Google Assistant
  • zuverlässiges Saugen und Wischen, trotz Zick-Zack-Prinzip
  • leise
  • Viele Ersatzteile im Lieferumfang enthalten

Nachteile des eufy RoboVac G10 Saugroboters im Test

  • keine Lasernavigation
  • erstellt keine Karten
  • keine No-Go-Areas einstellbar
  • nur für Hartböden empfohlen

eufy RoboVac G10 – weitere Tests und Bewertungen

Die Einrichtung des eufy RoboVac G10 über die EufyHome App war im Test einfach und intuitiv

In weiteren Tests des eufy RoboVac G10 Hybrid Saug- und Wischroboters fällt ebenfalls die kompakte Größe und die einfache Einrichtung positiv ins Gewicht. Vermisst wird jedoch auch die Laser Navigation und der damit verbundene höhere Funktionsumfang.

  • Die Smart Home Experten von ssio.de vergaben in ihrem Test 3,8 von 5 Sterne an den eufy RoboVac G10. Positiv nannten sie die einfache Einrichtung, gute Orientierung auch ohne Lasernavigation und die hohe Saugleistung. Kontra-Argumente waren aber die begrenzten Möglichkeiten, weil diese fehlt. (Stand: 12/2019)
  • Die Profis von chinahandys.net lobten in ihren Test des eufy RoboVac G10 die hohe Saugleistung und nasses Wischen sowie die schmale Bauhöhe. Schlecht finden sie die Gyroskop-Navigation. (Stand: 12/2019)
  • Kunden von Amazon bewerteten den eufy RoboVac G10 Saug- und Wischroboter mit 4 von 5 Sternen. (Stand: 12/2019)

Preise und Verfügbarkeit des eufy RoboVac G10 Saug- und Wischroboters

Der Hersteller eufy hat für den Saug- und Wischroboter RoboVac G10 eine UVP von 269,99 Euro festgesetzt. (Stand: 12/2019)

eufy RoboVac G10 Hybrid
Saugroboter mit Wischfunktion und Smart Dynamic Navigation. Funktioniert per Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant.
Saugroboter mit Wischfunktion und Smart Dynamic Navigation. Funktioniert per Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant.
Erhältlich bei:
Stand: 24.05.2020

Roborock S50 als Alternative zum RoboVac G10 Saugroboter

Als Alternative zum eufy RoboVac G10 Saug- und Wischroboter empfehlen wir den Preis-Leistungssieger der Redaktion, den Saugroboter Xiaomi Roborock S50.Dieser verfügt über eine Laserfunktion, wodurch die smarte Putzhilfe zuverlässiger die Räume des Smart Homes reinigt als eufy RoboVac G10 mit Smart Dynamic Navigation. Dann können Nutzer auch praktische Karten anlegen, beispielsweise No-Go-Arias definieren, oder bestimmte Punkte bestimmen, die gereinigt werden sollen. Dafür lohnt es sich, etwa 100 Euro mehr auszugeben. (Stand 12/2019)

Xiaomi Roborock S50
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung -7%
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung
UVP 449,00 €
Stand: 24.05.2020

eufy RoboVac G10 im Test – technische Details im Überblick

  • Farbe: Weiß
  • Maße: 32,5 x 32,5 x 7,2 cm
  • Stromverbrauch: 40 Watt
  • Akkutyp: 2.600 mAh-Lithium-Ionen
  • Saugleistung: 2.000 Pa
  • Lautstärke: 55 db
  • Größe Staubbehälter: 450 ml
  • Größe Wassertank: 130 ml
  • Ladedauer: 300-360 Min.
  • Navigation: Smart Dynamic Navigation
  • Sensor: Gyroskop Sensor
  • Bedienung: per App oder Sprache
  • Kompatibilität: Alexa, Google Assistant
  • Karten anlegen: nein
  • Areale anlegen: nein
  • Anwendung: Hartböden

 

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.