Beste Drohnen: Tests, Vergleich, Preise und beste Angebote Drohnen im Test-Vergleich – die besten Quadrocopter 2019

Ob Urlaub oder Freizeit: Drohnen sorgen für Bild- und Videomaterial aus außergewöhnlichen Perspektiven. In unserem großen Drohnen Test-Vergleich erklären wir, welche Quadrocopter sich für Einsteiger und Fortgeschrittene eignen. Zudem verraten wir in unserer Drohnen-Kaufberatung worauf Drohnen-Piloten achten sollten, damit das Drohnen-Hobby auch langfristig Freude bereitet. Außerdem haben wir im Drohnen Test-Vergleich zwei Spielzeug-Drohnen unter die Lupe genommen.

Die Drohne DJI Mavic Air eignet sich perfekt für Gruppen-Selfies

Fazit: Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air im Test-Überblick

Bei der kompakten DJI Mavic Air Drohne stimmt einfach alles: Die Drohne verfügt über GPS-Ortung, Kollisionsschutz, ein durchdachtes Sensoren-Netzwerk sowie viele Automatik-Funktionen, die Anfängern den Einstieg erleichtern. DJI Mavic Air bietet über die ersten Schritte hinaus jede Menge Einsatzmöglichkeiten und bleibt – dank guter Optik und tollen Flugeigenschaften – auch dann ein gern genutztes Sportgerät, wenn der Besitzer über den Anfängerstatus hinausgewachsen ist.

Zu bemängeln gibt es bei der Quadrocopter-Drohne DJI Mavic Air so gut wie nichts, abgesehen vom relativ hohen Preis. Aber besser einmal etwas mehr investieren als billig und doppelt kaufen. Wer das Drohnenflug-Hobby ernsthaft betreiben will, erhält mit DJI Mavic Air ein echtes „Sorglos-Paket“.

DJI Mavic Air
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K. -11%
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K.
UVP 849,00 €
Stand: 05.12.2019

Drohnen Kaufberatung – worauf man beim Drohnen-Kauf achten sollte

Drohnen sind komplexe Flugmaschinen, die mit vielen Funktionen aufwarten können. Generell sollten Interessierte lernen, Spielzeug-Drohnen von den ernsthaften Geräten zu unterscheiden. Den Unterschied erkennt man schnell am Preis. Für den Einstieg in die Drohnenflugwelt empfehlen wir z. B. den Quadrocopter Parrot Bebop 2 FPV, der mit reichhaltigem Zubehör ausgestattet ist und mit einem derzeitigen Händlerpreis von zirka 400 Euro als günstig gelten darf (Stand: 02/2019). Unsere Preis-Leistungsempfehlung ist die Drohne DJI Mavic Air, die im Handel zirka 700 Euro kostet (Stand: 02/2019). Beide Geräte versprechen langanhaltenden Flugspaß und Erfolgserlebnisse statt Frust.

DJI Mavic Air ist für 845,00 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 11.06.2019)

 

In den Bereich Spielzeug-Drohne fallen Drohnen, deren Kameras nur geringe Auflösung und Flugzeiten bieten und keine GPS-Ortung integriert haben. Mit Preisen unter 100 Euro sind die Geräte zwar äußerst günstig und vermitteln durchaus einen Vorgeschmack darauf, was die Drohnen-Welt zu bieten hat – die Lebensdauer und das Flugvergnügen währen hier aber leider oft nur kurz.

Kamera: Haupteinsatzzweck von Drohnen ist neben sportlichen Flugrennen das Aufnehmen von Bildern und Videos. Ist dies der Fall, sollte auf eine gute Optik Wert gelegt werden. Die Kamera der Drohne sollte mindestens Full-HD-Auflösung beherrschen, besser noch 4K UHD und über einen Bildstabilisator verfügen. Unsere Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air bietet 4K UHD-Auflösung sowie einen 3-Achsen-Gimbal, der die Kamera während des Fluges stabil ausrichtet und dafür sorgt, dass die Aufnahmen nicht verwackeln.

DJI Mavic Air
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K. -11%
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K.
UVP 849,00 €
Stand: 05.12.2019

Akkukapazität: Die Akkukapazität spielt bei der Drohnen-Auswahl eine wichtige Rolle. Je größer diese ausfällt, umso länger ist die maximale Flugzeit, welche der Drohne zur Verfügung steht. Unsere Preis-Leistungsempfehlung im Test-Überblick, der DJI Mavic Air Quadrocopter bietet hier eine Akkukapazität von 2.375 mAh.

First Person View (FPV): FPV bietet in Verbindung mit einer Virtual Reality-Brille ein immersive Flugerlebnis. Das Kamerabild der Drohne wird dabei live auf das Display der VR-Brille gestreamt, so dass der Drohnen-Pilot das Gefühl hat, im Cockpit der Drohne zu sitzen. Alle im Test-Vergleich aufgeführten Drohnen beherrschen FPV. Unsere Drohnen-Empfehlung für Einsteiger, die Parrot Bebop 2 FPV wird bereits mit einer eigenen VR-Brille ausgeliefert.

Kollisionsschutz: Der Kollisionsschutz einer Drohne hängt mit der Anzahl der integrierten Sensoren zusammen, welche die seitliche und unter der Drohne liegende Umgebung scannt. Unsere Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air erstellt auf diese Weise beispielsweise eine 3D-Karte der Flugumgebung in Echtzeit, was die Flugsicherheit signifikant erhöht.

GPS-Ortung: Wer sich im Outdoor-Bereich ernsthaft mit Drohnen als Hobby beschäftigen will, sollte darauf achten, dass diese über eine integrierte GPS-Ortung verfügt, was der Drohne die Orientierung erleichtert und dem Nutzer das Auffinden der Drohne, sollte diese aus dem Sichtbereich verschwunden soll.

DJI Mavic Air
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K. -11%
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K.
UVP 849,00 €
Stand: 05.12.2019

3-Achsen-Gimbal: Wer sein Video- oder Fotografie-Hobby mit einer professionellen Drohne erweitern will, sollte zu einem Quadrocopter mit Gimbal greifen. Dabei handelt es sich um einen Stabilisator, der mit der Drohnen-Kamera verbunden ist und Neigungen per Gegenbewegung ausgleicht, so dass die Aufnahmen nicht verwackeln. Unsere Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air hat bereits einen 3-Achsen-Gimbal integriert.

Automatische Flug-Modi: Besonders interessant für Einsteiger sind automatische Flug-Modi, die den Einstieg ins Drohnenflug-Hobby enorm erleichtern. Insbesondere der Start und die Landung per einfachem Knopfdruck sorgen dafür, dass die Drohne nicht gleich bei der ersten Nutzung gegen ein Hindernis prallt und die Flugmaschine beschädigt. Bessere Modelle bieten auch automatische Kunstflug-Programme. Für Anfänger interessant ist der Headless-Mode, bei dem die Drohne immer in die Richtung fliegt, in die der Drohnen-Pilot steuert, ungeachtet des Umstands, in welche Richtung der Kopf der Drohne zeigt.

DJI Mavic Air ist für 796,26 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Maße und Gewicht: Wer auf der Suche nach einer Drohne für den Urlaub ist, um beispielsweise die Abenteuer eines Outdoor-Trips auf Kamera festzuhalten, sollte bei der Wahl der Drohne auf ein Modell zurückgreifen, das leicht ist und in einen Rucksack passt. Unsere Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air lässt sich zusammenfalten und fällt mit 430 Gramm auch auf längeren Wanderungen oder Bergtouren nicht zur Last.

DJI Mavic Air in der Test-Übersicht – Drohnen Preis-Leistungsempfehlung

DJI Mavic Air lässt sich kompakt zusammenfalten und auf Outdoor-Touren mitnehmen

DJI Mavic Air ist für 796,26 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Die zusammenfaltbare DJI Mavic Air Quadrocopter Drohne überzeugt mit Top-Ausstattung und empfiehlt sich vor allem für Outdoor-Freunde, die eine Mini-Drohne mit präzisen Flugeigenschaften, exzellenter Kamera und vielen automatischen Flug-Modi suchen, die für atemberaubende Videoaufnahmen sorgen. In unserem Test-Überblick zu DJI Mavic Air Drohne stellen wir diese und viele andere technischen Details zur Profi-Drohne im Detail vor. Die Akkukapazität mit 2.375 mAh ist mit 21 Minuten etwas kürzer als beim Parrot Bebop 2 FPV Quadrocopter, in Anbetracht der kompakten Maße aber außerordentlich gut.

DJI Mavic Air
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K. -11%
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K.
UVP 849,00 €
Stand: 05.12.2019

Die Kamera schafft eine Auflösung von 4K, sodass Videos auch auf einem 4K UHD TV ihren vollen Glanz entfalten können. Die Bild- und Videoqualität wird von Testern gelobt, die Bildwiederholrate ist mit 30 Bildern pro Sekunde bei 4K-Auflösung ausreichend, nur die DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 im Test-Überblick schafft hier mit 60 Bildern pro Sekunde noch mehr. Ein mechanischer 3-Achsen-Gimbal sorgt für Stabilität während der Aufnahmen im Flug. Eine Zeitlupenfunktion sorgt für einen zusätzlichen Effekt bei Videos, diese ist allerdings nur im Full-HD-Aufnahmemodus verfügbar. Fotografen dürfen sich über HDR-Algorithmen freuen, welche Aufnahmen intelligent an die vorherrschenden Lichtbedingungen anpassen.

DJI Mavic Air ist für 796,26 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Eines der größten Highlights der DJI Mavic Air Quadrocopter-Drohne ist die Flight Autonomy 2.0-Technology, dabei handelt es sich um ein Sensorsystem, das während des Fluges Daten in Echtzeit verarbeitet und dafür sorgt, dass DJI Mavic Air während des Fluges keine Kollision erleidet. Zusammengenommen bietet die Quadrocopter-Drohne damit eine Ausstattung, welche das Herz eines jeden Drohnen-Piloten höherschlagen lassen dürfte. Hoch ist allerdings auch der Preis: knapp 850 Euro sind für die DJI Mavic Air aufzuwenden.

Test-Übersicht DJI Mavic Air – wichtige Tests zur Drohnen Preis-Leistungsempfehlung

  • Die Drohnen-Profis von drohnen.de waren nach dem Test von der DJI Mavic Air Drohne voll überzeugt und vergaben 97 von 100 Prozent. (Stand: 01/2018)
  • Die Redaktion von ComputerBild bewertete die DJI Mavic Air Quadrocopter-Drohne nach dem Test mit der Test-Note „gut“ (2,2). (Stand: 02/2017)
  • Die Technik-Experten der Heise-Redaktion titelten nach dem Drohnen-Test von DJI Mavic Air: „Rasend schneller Quadrokopter DJI Mavic Air mit 4K-Kamera“ (Stand: 04/2018)
  • Im Test der Tageszeitung Welt urteilte die Redaktion über die DJI Mavic Air Drohne: „Wenn wir eine Drohne kaufen würden, dann diese“ (Stand: 04/2018)
  • Im Test von CHIP konnte der DJI Mavic Air Quadrocopter voll überzeugen. Insbesondere die hohe Flugsicherheit wurde von den Testern sehr positiv wahrgenommen. (Stand: 01/2018)
  • Die Redaktion von SPIEGEL ONLINE betitelten ihren DJI Mavic Air Test mit nur einem aussagekräftigen Wort: „Überflieger“ (Stand: 02/2018)
  • Amazon-Kunden bewerteten den DJI Mavic Air Quadrocopter mit 4,1 von 5 Sternen. (Stand: 01/2019)

DJI Mavic Air Quadrocopter Drohne im Test-Überblick: Preis und Angebote

Die Drohnen-Experten von DJI haben die UVP für DJI Mavic Air auf 849 Euro festgesetzt. Im Handel ist der Quadrocopter jedoch schon für zirka gut 700 Euro erhältlich. (Stand: 02/2019)

DJI Mavic Air
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K. -11%
DJI überzeugt: Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Klein, leicht aber trotzdem beste Aufnahmeergebnisse in 4K.
UVP 849,00 €
Stand: 05.12.2019

DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 in der Test-Übersicht – die Profi-Drohne

DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 mit 4K-Kamera und 3-Achsen-Gimbal

DJI Phantom 4 Pro V2.0 ist für 1.699,00 EUR bei Conrad erhältlich (Stand: 07.05.2019)

 

Eine weitere Profi-Drohne von DJI ist der Quadrocopter DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0, der als einzige Drohne im Test-Vergleich mit einem 1-Zoll 20 Megapixel Sensor ausgestattet ist, der 4K-Videoauflösung mit 60 Bildern pro Sekunde erlaubt. Das macht die Drohne auch für PR- und Werbe-Agenturen interessant, die zum Beispiel Image-Filme für Unternehmen erstellen oder für professionelle Naturfilmer. Wie beim DJI Mavic Air Quadrocopter verfügt auch DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 über einen Gimbal sowie ein FlightAuthonomy-System, das eine Hinderniserkennung in fünf Richtungen erlaubt und eine Hindernisvermeidung in vier Richtungen.

DJI Phantom 4 Pro V2.0
Die Profidrohne von DJI überzeugt: Leises Fluggeräusch, 30 Minuten Flugzeit und Hinderniserkennung in fünf Richtungen
Die Profidrohne von DJI überzeugt: Leises Fluggeräusch, 30 Minuten Flugzeit und Hinderniserkennung in fünf Richtungen
Erhältlich bei:
Stand: 05.12.2019

Mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h ist DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 die schnellste und mit knapp 1,4 Kilogramm die schwerste Drohne im Test-Vergleich. Das Sensoren-Netzwerk, das vor Kollisionen während des Flugs schützt sowie die ausgezeichneten Bild- und Video-Eigenschaften prädestiniert DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 für Einsätze, bei denen es darauf ankommt außergewöhnliche Fotos und Videos zu erstellen. Zahlreiche automatische Flug-Modi erleichtern Videofilmern und Fotografen die Erstellung von atemberaubendem Bildmaterial. Die High-End-Technik hat mit knapp 2.000 Euro jedoch ihren Preis. Weitere Einzelheiten finden Interessierte im Test-Überblick zur DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0.

Test-Übersicht DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 – wichtige Tests zur Profi-Drohne

  • Die Experten von ComputerBild haben die Drohne DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 nach dem Test mit der Test-Note „gut“ (1,9) bewertet, wobei das integrierte Display bei den Testern sehr gut ankam. (Stand: 11/2016)
  • Die Drohnen-Spezialisten von drohnen.de vergaben nach dem Test der Drohne DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 sehr gute 94 Prozent. (Stand: 11/2016)
  • Stiftung Warentest bewertete die DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 mit dem test-Qualitätsurteil „sehr gut“ (Test-Note: 1,3). Gleichzeitig führt der Quadrocopter die Liste der Drohnen mit GPS-System von Stiftung Warentest an (Stand: 12/2017)
  • Amazon-Kunden bewerteten die Drohne DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 mit 3,9 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)

DJI Phantom 4 Pro V2.0 ist für 1.637,50 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 10.06.2019)

 

DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 im Test-Überblick: Preis und Angebote für die Profi-Drohne

DJI hat die UVP für die Quadrocopter Drohne DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 auf 1.999 Euro festgesetzt. Im Handel ist die Drohne zirka 100 Euro günstiger zu haben. (Stand: 02/2019)

DJI Phantom 4 Pro V2.0
Die Profidrohne von DJI überzeugt: Leises Fluggeräusch, 30 Minuten Flugzeit und Hinderniserkennung in fünf Richtungen
Die Profidrohne von DJI überzeugt: Leises Fluggeräusch, 30 Minuten Flugzeit und Hinderniserkennung in fünf Richtungen
Erhältlich bei:
Stand: 05.12.2019

DJI Mavic Air und DJI PHANTOM 4 PRO+ 2.0 im Vergleich: technische Daten

Unsere Preis-Leistungsempfehlung DJI Mavic Air begeistert durch seine kompakte Maße, welche die Drohne zum idealen Outdoor-Begleiter machen. DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 ist erste Wahl für professionelle Fotografen, Video- und Naturfilmer.

Stand 02/2019DJI Mavic AirDJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0
Flugzeit (max.)21 Minuten30 Minuten
Akkukapazität2.375 mAh5.870 mAh
Höchstgeschwindigkeit68 km/h72 km/h
Reichweite, max. (ca.)10.000 Meter7.000 Meter
3-Achsen-Stabilisierung (Cam)ja, Gimbalja, Gimbal
Kameraauflösung12 MP20 Megapixel
Video-Auflösung4K (UHD) mit 30 fps4K (UHD) mit 60 fps
Optik85 Grad Sichtfeld, Blende f/2.8, Brennweite 24 mm84 Grad Sichtfeld, Blende f/2.8 - f/11, Brennweite 35 mm
Automatische Flug-Modijaja
Auto-Abheben/Landenjaja
Auto-Rückkehrjaja
Kollisionsschutzja, Sichtsystemja, Sichtsystem, Infrarot-Erfassungssystem
GPS-OrtungGPS/GLONASSGPS/GLONASS
SpeichererweiterungMicro-SDMicro-SD
VR-Brillen-kompatibelja, DJI GOGGLESja, DJI GOGGLES
Gewicht in Gramm4301.388
Maße in mm (L x B x H)168 x 83 x 49 (gefaltet), 168 x 184 x 64 (entfaltet)300 x 300 x 150
BesonderheitenFlightAutonomy 2.0, HDR-Fotos, Video-ZeitlupeFlightAutonomy-System

Parrot Bebop 2 FPV in der Test-Übersicht – Empfehlung Einsteiger-Drohne

Parrot Bebop 2 FPV kommt im üppig ausgestatteten Paket und ist für Einsteiger gut geeignet

Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV ist für 459,00 EUR bei OTTO erhältlich (Stand: 13.05.2019)

 

Einen guten Einstieg mit hohem Fun-Faktor für alle, die sich ernsthafter mit Drohnenflug beschäftigen wollen, bietet die Quadrocopter-Drohne Parrot Bebop 2 FPV. Der Quadrocopter kommt im Set mit Skycontroller und VR-Brille, die dem Drohnen-Pilot das Gefühl vermittelt, die Drohne direkt aus dem Cockpit heraus zu steuern. Die Verarbeitung des Quadrocopters ist qualitativ hochwertig, die Automatik-Funktionen für Take-Off, Landung und automatische Rückkehr zum Startpunkt machen Spaß und erleichtern neuen Drohnen-Piloten den Einstieg.

Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll -26%
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll
UVP 599,00 €
Stand: 05.12.2019

Dass es sich bei der Parrot Bebop 2 FPV Drohne um ein professionelles Gerät handelt, belegt der GPS-Modus. Sollte der Quadrocopter einmal außer Sichtweite fliegen, kann er per Knopfdruck automatisch zum Startpunkt zurückgerufen werden. Für einen Aufpreis von 20 Euro gibt es als In-App-Kauf die Follow-Me-Funktion, bei der Parrot Bebop 2 FPV veranlasst werden kann, eine bestimmte Person zu verfolgen. Das sorgt für tolle Videoaufnahmen, denn so kann man sich selbst beim Fahrradfahren oder anderen sportlichen Aktivitäten aus der Höhe mit der integrierten Full-HD-Kamera filmen lassen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von zirka 65 km/h ist die Drohne zudem sehr schnell.

Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV ist für 441,71 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Auch wenn Parrot Bebop 2 FPV über keinen Kollisionsschutz in Form eines Sensoren-Netzwerks verfügt, erhalten Drohnenpiloten mit Parrot Bebop 2 FPV eine exzellent ausgestattete Drohne, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für gute Aufnahmen benötigt Parrot Bebop 2 FPV jedoch helle Lichtverhältnisse.

Test-Übersicht Parrot Bebop 2 FPV Drohne – wichtige Tests

  • Stiftung Warentest vergab der Drohne Parrot Bebop 2 FPV das test-Qualitätsurteil „gut“ (Test-Wertung insgesamt 2,5). (Stand: 12/2017)
  • Im Test des Fachportals drohnen.de erreichte Parrot Bebop 2 insgesamt 79 Prozent. (Stand: 01/2016)
  • Im Praxis-Test von CHIP überzeugte Parrot Bebop 2 FPV durch seine klugen Assistenzsysteme und GPS-Tracking. (Stand: 10/2017)
  • Das Technik-Portals TechStage wünschte sich nach dem Test des Quadcopters Parrot Bebop 2 eine etwas bessere Optik, lobte aber die sehr guten Flugeigenschaften. (Stand: 05/2016)
  • Das Technik-Portal CURVED zeigte sich nach dem Hands-On-Test der Parrot Bebop 2 Drohne begeistert. (Stand: 11/2015)
  • Amazon-Kunden vergaben der Drohne Parrot Bebop 2 FPV im Set mit Skycontroller und FPV-Brille 3,8 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)

Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV ist für 441,71 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Parrot Bebop 2 FPV Quadrocopter Drohne im Test-Überblick: Preis und Angebote

Parrot hat für das Set Bebop 2 FPV Drohne plus VR-Brille und Sky-Controller eine UVP von 599 Euro ausgerufen. Im Handel ist das Set zirka 170 Euro günstiger erhältlich. Einzeln kostet Parrot Bebop 2 zirka 330 Euro. (Stand: 01/2019)

Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll -26%
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll
UVP 599,00 €
Stand: 05.12.2019

EACHINE E58 in der Test-Übersicht – Faltbare Spielzeug-Drohne mit Fun-Faktor

Die Spielzeug-Drohne EACHINE E58 erinnert vom Design an eine faltbare DJI Drohne

EACHINE E58 ist für 86,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 22.05.2019)

 

Auf den ersten Blick sieht die Quadrocopter Drohne EACHINE E58 der Mavic Pro von DJI ähnlich, allerdings ist der China-Klon kleiner und ist in Punkto Funktionsumfang meilenweit von der Profi-Drohne entfernt. Wer über einen Kauf der EACHINE E58 nachdenkt, sollte sich darüber klar sein, dass er hier eine Spielzeugdrohne erwirbt – allerdings eines mit hohem Fun-Faktor. Im Gegensatz zu anderen Spielzeugdrohnen kann EACHINE E58 mit einigen Extras punkten: Die Drohne ist faltbar und Start sowie Landung lassen sich automatisch per Knopfdruck einleiten. Zusätzlich beherrscht die Drohne einen automatischen Flip Flug-Modus, bei dem der Quadrocopter einen 360-Grad-Schleife fliegt. Hinzu kommt, dass EACHINE E58 mit der High-hover-Funktion automatisch eine bestimmte Höhe halten kann.

EACHINE E58
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung -28%
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung
UVP 120,99 €
Stand: 22.05.2019

Die Automatik-Funktionen von EACHINE E58 sorgen dafür, dass sich ein schnelles Erfolgserlebnis einstellt. Zusammen mit der 720p HD-Cam geht der Preis in Ordnung, allerdings sollte man sich überlegen, den Kaufpreis von knapp 100 Euro vielleicht eher anteilig in die Quadrocopter-Drohne Parrot Bebop 2 FPV zu investieren, die einen nachhaltigeren Flugspaß verspricht.

EACHINE E58 Spielzeug-Drohne – wichtige Tests zum Quadrocopter

Der Quadrocopter EACHINE E58 lässt sich zum Transport zusammenfalten
EACHINE E58
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung -28%
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung
UVP 120,99 €
Stand: 22.05.2019
  • Im EACHINE E58 Test von drohne-check.de urteilt die Redaktion: „Tolles Flugerät für sehr guten Preis“. (Stand: 04/2018)
  • Die Experten von drohnen.de bewerteten den Quadrocopter EACHINE E58 nach dem Test mit insgesamt 71 Prozent. (Stand: 01/2019)
  • Im Test von drohnenwelt24.de erzielte die Drohne EACHINE E58 nach dem Test eine Wertung von 76 Prozent. (Stand: 01/2018)
  • Amazon-Käufer bewerteten die Quadrocopter Drohne EACHINE E58 mit 4,1 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)

EACHINE E58 Spielzeug-Drohne im Test-Überblick: Preis und Angebote

Drohnen-Bauer EACHINE hat die UVP für EACHINE E58 auf 86,98 Euro festgesetzt. (Stand: 02/2019)

EACHINE E58
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung -28%
WiFi-Quadrocopter mit 120°Weitwinkel, 720p HD Kamera und App-Steuerung
UVP 120,99 €
Stand: 22.05.2019

SNAPTAIN S5C in der Test-Übersicht – Leichte Spielzeug-Drohne

Die SNAPTAIN S5C Spielzeug-Drohne ist sehr leicht und sollte nicht bei Wind geflogen werden

SNAPTAIN S5C ist für 99,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 25.07.2019)

 

Wie bei EACHINE E58 handelt es sich auch bei der Quadrocopter Drohne SNAPTAIN S5C um eine Spielzeugdrohne mit 720p HD-Kamera. Allerdings sind die Rotoren nicht faltbar, dafür kann SNAPTAIN S5C auch per Sprache gesteuert werden. Wie EACHINE E58 verfügt SNAPTAIN S5C über einen Headless-Modus einen 360 Flip-Flugmodus, automatischen Take-Off und Landung per Knopfdruck sowie Schwebe-Modus.

SNAPTAIN S5C
WiFi-Quadrocopter inkl. 720P Kamera mit live Übertragung,  Sprachsteuerung, Gravitationssensor und Kopflos-Modus
WiFi-Quadrocopter inkl. 720P Kamera mit live Übertragung, Sprachsteuerung, Gravitationssensor und Kopflos-Modus
Erhältlich bei:
Stand: 25.07.2019

Im Vergleich zu EACHINE E58 kann die SNAPTAIN S5C nicht zusammengefaltet werden, mit 155 Gramm ist sie zudem die leichteste Drohne im Test-Überblick, weshalb der Quadrocopter Windstille bevorzugt. Die Drohne ist zwar günstiger als EACHINE E58, trotzdem macht letztere im Vergleich den besseren Eindruck.

Test-Übersicht SNAPTAIN S5C Spielzeug-Drohne – wichtige Tests

Die Kamera der Spielzeug-Drohne SNAPTAIN S5C bietet HD-Auflösung (720p)

SNAPTAIN S5C ist für 99,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 25.07.2019)

 

  • Derzeit liegen uns noch keine aktuellen Tests von Stiftung Warentest oder anderen Redaktionen vor. (Stand: 02/2019)
  • Amazon-Käufer bewerteten die Quadrocopter Drohne SNAPTAIN S5C mit 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 02/2019)

SNAPTAIN S5C Spielzeug-Drohne im Test-Überblick: Preis und Angebote

SNAPTAIN vertreibt die Quadrocopter Drohne SNAPTAIN S5C über den Online-Händler Amazon. Dort wird die Drohne für 79,99 Euro angeboten. Eine Herstellerseite im Internet konnten wir nicht ausfindig machen. (Stand: 02/2019)

SNAPTAIN S5C
WiFi-Quadrocopter inkl. 720P Kamera mit live Übertragung,  Sprachsteuerung, Gravitationssensor und Kopflos-Modus
WiFi-Quadrocopter inkl. 720P Kamera mit live Übertragung, Sprachsteuerung, Gravitationssensor und Kopflos-Modus
Erhältlich bei:
Stand: 25.07.2019

Parrot Bebop 2 FPV, SNAPTAIN S5C und EACHINE E58 im Vergleich: technische Daten

Wer einen preiswerten Einstieg ins Drohnenflug-Hobby sucht, sollte zur Parrot Bebop 2 FPV greifen. Im Vergleich zu den Spielzeug-Drohnen SNAPTAIN S5C und EACHINE E58 im Test-Überblick bietet nur Parrot Bebop 2 FPV ein integriertes GPS, eine Profi-Flugzeit von 25 Minuten, Full-HD-Auflösung.

Stand 02/2019SNAPTAIN S5CEACHINE E58Parrot Bebop 2 FPV
Flugzeit (max.)7 bis 9 Minuten7 bis 9 Minuten25 Minuten
Akkukapazität550 mAh500 mAh2.700 mAh
Höchstgeschwindigkeit3,5 m/s (ca. 10,8 km/h)k. A.65 km/h
Reichweite, max. (ca.)30 bis 100 Meter30 (FPV) bis 100 Meter2.000 Meter
3-Achsen-Stabilisierung (Cam)neinneindigital
Kameraauflösung1280 x 7202 MP14 MP
Video-AuflösungHD (720p)HD (720p)Full-HD (1080p) mit 30 fps
Optikk. A.120 Grad Sichtfeld180 Grad Sichtfeld
Automatische Flug-Modija (Flip)ja (Flip)ja (Flip seitwärts, vor- und rückwärts)
Auto-Abheben/Landenjajaja
Auto-Rückkehrjaja
Kollisionsschutzneinneinnein
GPS-OrtungneinneinGPS/GLONASS
SpeichererweiterungMicro-SD (64 GB)Micro-SDnein (intern 8 GB)
VR-Brillen-kompatibeljaVRja, Parrot Cockpitglasses
Gewicht in Gramm155360390
Maße in mm (L x B x H)352 x 244 x 84125 x 75 x 5 (gefaltet), 270 x 195 x 50 (entfaltet)200 x 180 x 110
Besonderheiten6-Achsen-Gyroscope, Sprachbedienung, Headless-Modus6-Achsen-Gyroscope, Headless-ModusInkl. Parrot Skycontroller 2 und Parrot Cockpitglasses

Drohnen-Verordnung - rechtliche Rahmenbedingungen für den Drohnenflug

Die zunehmende Beliebtheit von Drohnen und damit verbundene Verbreitung hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dazu veranlasst, eine Drohnen-Verordnung zu erlassen. Die wichtigsten Regeln im Überblick:

  • Wer seine Drohne auf Modellflugplätzen fliegen lässt, muss an dieser eine Plakette mit Namen und Adresse des Besitzers anbringen.
  • Wiegt die Drohne mehr als 250 Gramm, muss der Dronen-Pilot eine Plakette mit Namen und Adresse des Besitzers anbringen.
  • Drohnen mit einem Gewicht von mehr als 2 Kilogramm benötigen eine Plakette mit Namen und Adresse des Besitzers. Zusätzlich muss der Drohnen-Pilot besondere Kenntnisse nachweisen, dazu ist ein Nachweis nach Prüfung durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle zu erbringen.
  • Wiegt eine Drohne mehr als 5 Kilogramm, benötigt der Drohnen-Pilot zusätzlich zum Kenntnisnachweis eine von den Landesluftfahrtbehörden erteilte Aufstiegserlaubnis.
  • Drohnen-Piloten dürfen ihre Drohne außerhalb von Modellfluggeländen nicht höher als 100 Meter hoch fliegen lassen. Ausnahmegenehmigungen kann die Landesluftfahrtbehörde erteilen. Grundsätzlich gilt: Die Drohne darf nur in Sichtweite geflogen werden.
  • Wichtig! Drohnen müssen immer bemannten Luftfahrzeugen ausweichen.
  • Wer eine Drohne im First Person View-Modus fliegt, also mit VR-Brille, benötigt eine zweite Person, welche die Umgebung im Auge behalten muss.

DJI Phantom 4 Pro V2.0 ist für 1.730,87 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 05.12.2019)

 

Folgendes Verhalten ist Drohnen-Piloten strikt verboten:

  • Jegliche Behinderung oder Gefährdung anderer
  • Der Betrieb von Drohnen in sensiblen Bereichen oder Einsatzorten von Polizei, Rettungskräften, Menschenansammlungen und Hauptverkehrswegen. Ebenso betroffen sind die An- und Abflugbereiche von Flugplätzen.
  • Drohnen, die mehr als 250 Gramm wiegen, dürfen nicht über Wohngrundstücken betrieben werden.
  • Der Betrieb von Drohnen, die in der Lage sind, optische, akustische oder Funksignale zu empfangen, zu übertragen oder aufzuzeichnen – unabhängig von ihrem Gewicht.
Parrot Bebop 2 mit Sky-Controller und FPV
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll -26%
First Person View: Kompatibel mit Smartphones mit Bildschirmgrößen von 4.7 Zoll bis 5.7 Zoll
UVP 599,00 €
Stand: 05.12.2019

Mehr Infos zum Thema Drohnen:

DJI Mavic Air Drohne im Test-Überblick und Vergleich
DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 im Test-Überblick und Vergleich
Parrot Bebop 2 FPV Drohne im Test-Überblick und Vergleich

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Mehr zu Drohne
Der Waste Shark kann bis zu 350 kg auf einmal einsammeln
Automatisierter Wasserreinigungsroboter
RanMarine – Hafen und Kanalreinigung per Shark-Roboter

Die Ozeane sind überfüllt mit Plastikmüll, immer mehr Tierarten, Pflanzen und Korallenarten leiden unter der Verschmutzung. Nicht selten werden tote Wale…

Top-Ausstattung zum Top-Preis: Xiaomi Mi Drone 4K
Xiaomi Mi Drone 4K Quadrocopter-Drohne: Tests und Angebote
Xiaomi Mi Drone 4K im Test-Überblick – die Einsteiger-Drohne

Nicht nur Modellflieger haben Freude an Drohnen, sondern auch Foto- und Filmfreunde. Der chinesische Hersteller Xiaomi bietet mit der Quadrocopter-Drohne…

DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 mit 3-Achsen-Gimbal und guter CMOS-Kamera
DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 Quadrocopter-Drohne: Tests und Angebote
DJI PHANTOM 4 PRO+ V2.0 im Test-Überblick und Vergleich

Drohnen begeistern Hobby-Piloten weltweit. Mit dem DJI PHANTOM 4 PRO hat Drohnen-Experte DJI einen Quadrocopter im Programm, der Maßstäbe setzt. Nicht nur…

DJI Mavic Air ist die perfekte Avionik-Begleitung für Outdoor-Freunde
DJI Mavic Air Quadrocopter-Drohne: Tests, Zubehör und Angebote
DJI Mavic Air Drohne im Test-Überblick und Vergleich

Wer das Drohnen-Hobby ernsthaft betreiben will, erhält mit dem Quadrocopter DJI Mavic Air eine Flugdrohne, die über gute Flugeigenschaften, hohe…

Parrot Bebop 2 FPV bleibt auch bei Wind stabil in der Luft
Bebop 2 FPV Quadrocopter-Drohne: Tests, Zubehör und Angebote
Parrot Bebop 2 FPV Drohne im Test-Überblick und Vergleich

Pünktlich für bevorstehende Sommerabenteuer hat die Firma Parrot für Drohnen-Fans mit der Drohne Bebop 2 FPV ein interessantes Paket geschnürt. Der…

Quantum-Systems baut unbemannte Drohnen mit intelligentem Herzstück
Quantum-Systems vereint Flugzeug und Hubschrauber
Quantum-Systems - smarter Senkrechtstarter aus Bayern

Das Münchner Start-up Quantum möchte den Markt der unbemannten Transitions-Fluggeräte für den zivilen Einsatz revolutionieren: Das Unternehmen hat sich auf…

Die Aire Hausdrohne trägt den Amazon Echo dahin, wo man Alexa braucht
Erste selbststeuernde Hausdrohne
3 gute Gründe wieso Hausdrohne Aire ein Renner wird

Selbst-fliegende Hausdrohnen…wollen wir das und brauchen wir das? Schaut man sich die weltweit erste selbststeuernde Hausdrohne in Aktion an, hat man erst…

Trident OpenROV Tauchdrohne mit Wireless Funktion
Tauchdrohne
OpenROV Trident macht Lust auf Meer

Für Wasserratten aller Art bietet ein kalifornischer Hersteller ein ganz besonderes Gadget: Die OpenROV Trident Tauchdrohne erstellt Unterwasseraufnahmen in…

Gita übernimmt den Warentransport zuverlässig
Lernende Landdrohne
Cargobot Gita: Piaggios Vision für urbane Mobilität

Piaggio, der italienische Zweiradhersteller, hat im Projekt Piaggio Fast Forward (PFF) die smarte Landdrohne Gita entwickelt. Wie ein zuverlässiger Lastenesel…