Mähroboter ohne Begrenzungsdraht oder Begrenzungskabel 2020 Mähroboter ohne Begrenzungskabel – der Test Vergleich 2020

Sie mähen solange, bis der Akku leer ist und bleiben dann stehen – die Rede ist von Mährobotern ohne Begrenzungskabel. Sie sind die Alternative für alle, die gerne einen Rasenmäher Roboter haben wollen, aber vor der Verlegung eines Begrenzungsdrahts zurückschrecken. Wir haben uns beliebte Modelle näher angesehen und verraten, ob sie in Tests überzeugen konnten. Außerdem erklären wir die Unterschiede zu Rasenrobotern mit Begrenzungsdraht.

Ambrogio L60 Deluxe - Mähroboter ohne Begrenzungskabel. Die kleinen Rädchen vorne und hinten dienen der Erkennung von Stufen

Mähroboter ohne Begrenzungskabel – Das Wichtigste in Kürze

Was Kaufinteressierte über Mähroboter ohne Begrenzungsdraht wissen sollten:

  • Gartenbeschaffenheit: Mähroboter ohne Begrenzungsdraht fühlen sich am wohlsten in einfachen Gärten. Denn sie haben kein Führungskabel und keinen Begrenzungsdraht zur Navigationshilfe.
  • Ladestation: Mähroboter verfügen in der Regel über keine Ladestation. Sobald der Akku leer ist, bleiben sie stehen und müssen per Hand zur Stromquelle getragen werden.
  • Rasenerkennung: Mähroboter ohne Begrenzungskabel verfügen über Sensoren zur Rasenerkennung, um feststellen zu können, ob sie sich auf einer Mähfläche befinden.

Die besten Mähroboter ohne Begrenzungskabel im Test Vergleich – Hop oder top?

Der Markt der Geräte wird vom italienischen Hersteller Zucchetti dominiert, der für die beiden Marken Wiper und Ambrogio bekannt ist. Wir haben uns die bewährtesten Modelle für kleinere Gärten bis 400 Quadratmeter angesehen. Für Mähroboter ohne Begrenzungskabel gilt: Auspacken, aufladen, starten. Das geht schnell und unkompliziert. Trotzdem lassen die Modelle in unserem Vergleich eine Diebstahlsicherung vermissen. Zudem müssen die Geräte per Hand zu einer Steckdose getragen werden, sobald der Akku leer ist. Wir empfehlen deshalb Mähroboter mit Begrenzungskabel, auch wenn die Einrichtung einmalig etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Wiper Blitz X4 (W-BX4) Mähroboter ohne Begrenzungsdraht – Empfehlung der Redaktion

Der Mähroboter ohne Begrenzungskabel Wiper Blitz X4 (W-BX4) ist ein aktueller Rasenroboter, der im Vergleich zum Evergreen Modell Wiper ECO Blitz 2.0 über Bluetooth verfügt und sich somit per App (Android | iOS) fernsteuern und einstellen lässt. Das Gerät bewältigt wie die anderen Rasenroboter Modelle in unserem Test Vergleich Steigungen von bis zu 50 Prozent (ca. 27 Grad). Hervorzuheben ist der kräftige Akku mit 7,5 Ah, der dem Rasenmäher Roboter eine aktive Mähzeit von zirka 3 Stunden ermöglicht. Ein Regensensor ist nicht verbaut, dafür verfügt das Gerät über die Schutzklasse IP21. Das bedeutet, der Roboter ist gegen senkrecht fallendes Tropfwasser und Eindringen von Fremdkörpern geschützt. Hier empfehlen wir, den Roboter bei stärkerem Regen vom Rasen zu holen und geschützt unterzubringen. Um schräg fallendem Regen zu wiederstehen, wäre hier die Schutzklasse IP22 notwendig.

Ein Wiper Blitz X4 (W-BX4) Test von Stiftung Warentest oder Tests anderer Redaktionen liegt bislang leider noch nicht vor. (Stand: 03/2020)

Wiper W-BX4 Blitz X4
Mähroboter mit Bluetooth für bis zu 400 qm. Mäht ohne Begrenzungsdraht und inklusive Mulchsystem. -5%
Mähroboter mit Bluetooth für bis zu 400 qm. Mäht ohne Begrenzungsdraht und inklusive Mulchsystem.
UVP 1.349,00 €
Stand: 22.10.2020

Ambrogio L60 Deluxe – Rasenroboter ohne Begrenzungsdraht für kleine Gärten bis 200 qm

Der Mähroboter ohne Begrenzungskabel Ambrogio L60 Deluxe ähnelt in seinen technischen Eigenschaften unserer Empfehlung Wiper Blitz X4 (W-BX4), was nicht verwunderlich ist, da beides Marken von Hersteller Zucchetti sind. Allerdings ist der Rasenroboter ohne Begrenzungsdraht nur auf Flächen von bis zu 200 Quadratmeter ausgelegt, was sich im Akku wiederspiegelt. Ein großes Manko, das auch die anderen Modelle im Vergleich aufweisen: Einen Diebstahlschutz in Form einer PIN-Code Eingabe oder einen Alarm sucht man vergebens. So ist der PIN-Code bei so gut wie allen Rasenmäher Robotern mit Begrenzungskabel Standard. Hier schaltet sich der Roboter aus, sobald er angehoben wird und kann erst wieder durch eine PIN-Eingabe reaktiviert werden. Dafür glänzt Ambrogio L60 Deluxe wie Wiper Blitz X4 (W-BX4) mit einer App Steuerung (Android | iOS).

Ein Mähroboter Ambrogio L60 Deluxe Test liegt uns bislang noch nicht vor, weder von Stiftung Warentest noch anderen Fachredaktionen. Kunden, die den Mähroboter ohne Begrenzungskabel bei Amazon gekauft haben, vergaben insgesamt 3,5 von 5 Sternen. (Stand: 03/2020)

Ambrogio L60 Deluxe
Auspacken und Losmähen: Sofort gebrauchsfähig und pflegt die bis zu 200qm große Rasenfläche ohne Begrenzungskabel. -15%
Auspacken und Losmähen: Sofort gebrauchsfähig und pflegt die bis zu 200qm große Rasenfläche ohne Begrenzungskabel.
UVP 1.290,00 €
Stand: 22.10.2020

Wiper ECO Blitz 2.0 – das Evergreen unter den drahtlosen Mährobotern

Der Wiper ECO Blitz 2.0 eignet sich vor allem für weniger komplexe Gärten, also Rasenflächen ohne viele Engstellen oder Hindernisse. Voll aufgeladen mäht der Mähroboter, der ohne Begrenzungskabel auskommt, autonom vor sich hin. Die Auswahl der Mähbahnen erfolgt wie bei allen anderen Mährobotern in der Übersicht nach dem Zufallsprinzip. Eine Lampe auf der Oberseite gibt Auskunft über den Batteriestatus. Ist diese schwach oder leer, bleibt der Roboter einfach stehen und muss zum Netzanschluss getragen und neu aufgeladen werden - ein Manko, denn das bedeutet, dass man immer mal nach dem Akkuladestand des Wiper ECO Blitz 2.0 sehen muss. Wiper ECO Blitz 2.0 benötigt also mehr Aufmerksamkeit, erledigt seinen Mähjob aber zuverlässig. Leider fehlt auch beim Wiper BLITZ 2.0 der PIN-Code-Schutz, sodass Langfinger das Gerät auf fremdem Rasenterrain nutzen können.

Viele Mähroboter-Tester sind zunächst skeptisch bei einem Modell ohne Begrenzungskabel. Jedoch weiß der Wiper ECO Blitz 2.0 in Tests zu überzeugen. So kommen die Tester des IT-Nachrichtenportals Golem.de zu dem Ergebnis: „Der Wiper Blitz 2.0 mäht tatsächlich auch ohne Begrenzungskabel zuverlässig“ (Stand: 08/2016), und das Fachportal Mein Rasenmäher Roboter urteilt im Test: „Der Wiper Blitz 2.0 ist ein leichtgewichtiger und schneller Mähroboter, der sogar Wiesen mit höherem Gras sauber geschnitten hinterlässt“ (Stand: ohne Datumsangabe)

Wiper BLITZ 2.0
Steigungen bis 50%, umfangreiche Sicherheitsausstattung: Stoßsensoren + Griffsensoren m. Messerstop inkl. NOTstopp, keine Keine nötig dank Graserkennungssensoren
Steigungen bis 50%, umfangreiche Sicherheitsausstattung: Stoßsensoren + Griffsensoren m. Messerstop inkl. NOTstopp, keine Keine nötig dank Graserkennungssensoren
Stand: 23.10.2020

Drahtlose Mähroboter im Vergleich – die technischen Daten

Die drahtlosen Mähroboter Ambrogio L60 Deluxe und Wiper W-BX4 Blitz X4 zeichnen sich durch Smartphone Apps aus, über die sich Nutzer über den Akkustand informieren können. Beim Wiper ECO Blitz 2.0 müssen Besitzer im Garten direkt nach dem Gerät sehen, um Informationen über den Akku-Ladestand zu erhalten.

Stand: 03/2020Ambrogio L60 DeluxeWiper W-BX4 Blitz X4Wiper ECO Blitz 2.0
Arbeitsfläche, ca.200 qm Fläche400 qm Fläche400 qm Fläche
Akku5 Ah7,5 Ahk. A.
Mähzeit2 h3 h3,5 h
Steigung, max.50 Prozent50 Prozent50 Prozent
Lademodusmanuellmanuellmanuell
Messertyp4-Stern4-Stern4-Stern
Schnittbreite25 cm25 cm25 cm
Schnitthöhe42 bis 48 mm42 bis 48 mm34 bis 40 mm
IP-SchutzklasseIP21IP21IP21
Regensensorneinneinnein
SensorenHebe-/ Kippsensor, Stufensensor, StoßsensorHebe-/ Kippsensor, Stufensensor, Stoßsensor, RasensensorenHebe-/ Kippsensor, Stoßsensor, Rasensensor
Diebstahlschutzneinneinnein
Lautstärke65 db(A)72 db(A) max.72 db(A) max.
Smartphone Appja, Bluetoothja, Bluetoothnein
Größe44 x 36 x 20 cm59 x 43 x 31 cm40,9 x 19,9 x 33,5 cm
Gewicht8,3 kg7,9 kg8,2 kg

So kam unsere 360 Grad Expertenbewertung für drahtlose Mähroboter zustande

Bei der Auswahl der kabellos arbeitenden Rasenroboter haben wir Sicherheitsaspekte besonders hoch gewichtet. Dazu zählen vor allem Diebstahlschutz. Neben ausführlichen Recherchen zu den im Vergleich genannten Modellen und der Berücksichtigung verfügbarer Tests haben wir auch Kundenbewertungen für unsere Expertenbewertung herangezogen, um uns ein möglichst umfassendes Bild von den Geräten machen zu können. Diese haben den Vorteil, dass Kunden die Geräte länger im Einsatz haben, während Tests drahtloser Mähroboter oft nach mehreren Tagen oder wenigen Wochen abgeschlossen werden. Aus all den verfügbaren Quellen und unserer eigenen Expertise bilden wir dann unsere 360 Grad Bewertung. Der Vorteil gegenüber einen Einzeltest: Hersteller versuchen oft eine emotionale Bindung zu Testern aufzubauen, was ein Testergebnis beeinflussen kann. Durch die Einbeziehung von Tests und Erfahrungsberichten verschiedener Organisationen und Nutzer versuchen wir diesen Tunnelblick zu vermeiden. Für unseren Test Vergleich zu Mährobotern ohne Begrenzungskabel haben wir keine Zuwendungen von den im Vergleich berücksichtigten Geräteherstellern erhalten.

Wie navigieren drahtlose Mähroboter?

Mähroboter ohne Begrenzungskabel orientieren sich an der zu mähenden Fläche. Das bedeutet, sie müssen erkennen, ob sie sich auf Rasen befinden oder nicht. Dazu setzen die Hersteller Rasensensoren ein, die auf der Unterseite der Geräte angebracht sind. Diese erkennen durch Berührung, ob sich unter ihnen Gras befindet. Hinzu kommen Stoß- oder Kollisionssensoren. Fährt ein drahtloser Rasenroboter zum Beispiel gegen einen Baum oder dichten Strauch, wendet er und fährt in einem zufälligen Winkel in eine andere Richtung weiter.

Ein Problem stellen für Mähroboter ohne Begrenzungskabel Blumenbeete oder Kräuterbeete dar, denn der Rasenmäher Roboter kann hier nicht zwischen Gras und anderen Pflanzen unterscheiden. Deshalb benötigt auch ein drahtloser Mähroboter Begrenzungen. Zum Beispiel einen Gartenzaun oder Steine bzw. Zierzäune um Beete. Diese sollten 10 Zentimeter hoch sein, um eine wirksame Barriere darzustellen.

Welche Mähroboter ohne Begrenzungsdraht gibt es?

In Deutschland ist vor allem der italienische Mähroboter Hersteller ZUCCHETTI dominant vertreten. Er bietet drahtlose Mähroboter unter den zwei Markennamen Ambrogio und WIPER an. Bekannt sind vor allem die Modelle WIPER ECO Blitz 2.0 sowie Ambrogio L60 Deluxe, die wir beide in unserem Test Vergleich vorstellen. Beim WIPER ECO Blitz 2.0 handelt es sich bereits um ein älteres Modell, das jedoch in Tests gut überzeugen konnte. In unserem Test Vergleich haben wir deshalb auch das Nachfolge Modell WIPER Blitz X4 vorgestellt, das auch unter dem Namen WIPER W-BX4 angeboten wird.

Arbeiten drahtlose Mähroboter mit einer Ladestation?

Rasenroboter mit Begrenzungsdraht fahren automatisch zu ihrer Ladestation, um sich bei geringem Akku-Stand neu aufzuladen. Den Weg zur Ladestation findet ein kabelgestützter Rasenroboter anhand eines Führungsdrahts, der wie das Begrenzungskabel immer mit der Ladestation verbunden ist. Bei einem drahtlosen Mähroboter fehlt diese elektrische Fahrbahn, weshalb ein Mähroboter ohne Ladestation solange mäht, bis der Akku leer ist und er automatisch stehenbleibt. Dann muss der Nutzer das Gerät auf der Rasenfläche suchen und zu einer Steckdose tragen, wo er es neu aufladen muss.

Mähroboter mit App Steuerung wie die Modelle Ambrogio L60 Deluxe oder Wiper W-BX4 Blitz X4 bieten hier den Komfort, dass der Besitzer den Akkuladestand am Smartphone überprüfen kann. Lediglich das Modell Wiper ECO Blitz 2.0 in unserem Vergleich bietet keine App Unterstützung, das bedeutet, dass der Besitzer ab und an nach dem Mähroboter schauen sollten. Da die durchschnittliche Arbeitszeit bei zirka 3 Stunden liegt, kann man die Mähzeit im Sommer aber auch mit Grillen oder einem kühlen Getränk auf der Terrasse verbringen und den drahtlosen Roboter nebenbei mähen lassen.

Für wen eigenen sich Mähroboter ohne Begrenzungsdraht?

Ein Mähroboter ohne Begrenzungsdraht eignet sich in erster Linie für Personen, die davor zurückscheuen ein Kabel im Garten zu verlegen. Aber auch Gartenbesitzer, die über keinen Stromanschluss für eine Ladestation verfügen, können von einem drahtlosen Mähroboter profitieren. Voraussetzung für ein gutes Mähergebnis sind in der Regel unkomplizierte Gärten ohne viele Engstellen. Wir empfehlen zudem während der Mähdauer in der Nähe zu bleiben, da viele Mähroboter ohne Begrenzungsdraht über keinen Diebstahlschutz verfügen und bei Unwetter an einen geschützten Ort verbracht werden sollten.

Können drahtlose Mähroboter ohne Vorbereitungen sofort mit mähen anfangen?

Ja und nein. Theoretisch können Mähroboter ohne Begrenzungskabel sofort mit dem Mähen auf der Rasenfläche beginnen. Allerdings sind in der Praxis auch einige Vorbereitungen nötig. So sollten Gartenbesitzer überprüfen, ob Blumenbeete, Kräuterbeete oder Bereiche, in denen Gemüse angepflanzt werden durch Umzäunungen geschützt sind. Das gleiche gilt für die Außenbereiche des Gartens. So sollte der Garten durch eine Mauer oder einen geschlossenen Gartenzaun eingegrenzt sein. Existiert eine Lücke, mäht ein Rasenroboter ohne Begrenzungskabel einfach am Nachbarsgrundstück weiter. Beete oder andere Stellen im Rasen, die der Roboter umfahren soll, sollten mit einem ca. 10 Zentimeter hohen Zier-Zaun umschlossen sein. Wichtig ist, dass die Umschließungen einen festen Stand haben, da die Roboter durchaus kraftvoll unterwegs sind.

Was sind die Vorteile eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel?

Für einen kompakten Überblick fassen wir hier die Vorteile eines Mähroboters ohne Begrenzungskabel noch einmal zusammen:

  • Geringer Installationsaufwand, vor allem bei großen Flächen
  • Schnelle Einsatzbereitschaft nach dem Aufladen des Akkus
  • Gartenumgestaltungen ziehen keine komplizierten Änderungsmaßnahmen für den Betrieb des Mähroboters nach sich

Was sind die Nachteile eines Mähroboters ohne Begrenzungskabel?

Auch die Nachteile eines Mähroboters ohne Begrenzungskabel sollen nicht verschwiegen werden, können sie doch maßgeblich zur Kaufentscheidung beitragen.

  • Rasenroboter muss meist manuell zur Steckdose getragen werden, um den Akku neu aufzuladen
  • Ist der Akku leer, bleibt der drahtlose Mähroboter einfach stehen
  • Bei komplexeren Gärten müssen Blumenbeete oder Objekte im Garten durch Zierpalisaden oder Steine geschützt werden
  • Bei ungenauer Sensoren-Wahrnehmung mäht ein Rasenroboter ohne Begrenzungskabel Bereiche mit, die er aussparen soll

Mährobotern mit oder ohne Begrenzungskabel kaufen?

Der Kauf eines Mähroboters ohne Begrenzungskabel ist auf den ersten Blick verlockend. Keine Installation eines Begrenzungskabels nötig, Gerät einfach aufladen und mähen lassen. In der Praxis funktioniert dies auch – und zwar am besten in kleineren, unkomplizierten Gärten, die gut umzäunt sind. Solche Flächen sind in 3 Stunden von einem drahtlosen Rasen Roboter schnell abgemäht, während der Besitzer auf der Terrasse die Sonne genießt.

Mit der Komplexität eines Gartens steigen aber auch die Argumente für einen Mähroboter mit Begrenzungskabel. Die Verlegung selbst ist nicht besonders schwer und kann auch von Laien durchgeführt werden. Ein Mähroboter mit Begrenzungskabel mäht dann die ganze Gartensaison autonom vor sich hin, ohne dass sich der Besitzer groß kümmern muss.

 

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.