Stiftung Warentest Test Sieger und weitere Top Babyphones Babyphone Test-Überblick 2020: Vergleich der besten Modelle

Wer sich als Babyphone-Hersteller auf dem Markt behaupten will, muss inzwischen mehr bieten als nur zuverlässige Tonübertragung. Das Angebot an Zusatzfeatures fällt dementsprechend groß aus. Doch was brauchen Eltern wirklich und welche Features sind nur teurer Schnickschnack? Wir haben die beliebtesten Modelle verglichen und stellen unsere Favoriten im Überblick vor. Mit dabei: Der Babyphone Test Sieger von Stiftung Warentest.

Babyphones mit Monitor haben zum Teil eine geringere Reichweite als Audiogeräte

Das Wichtigste zu Babyphones in Kürze

Welche Funktionen sollte ein gutes Babyphone beherrschen und welche sind eher teurer “Schnickschnack”? Wir verraten es.

Reichweite: Die größte Entfernung überbrücken Babyphones mit WLAN-Anbindung und App, deren Videobilder sich z. B. auch von den andernorts wohnenden Großeltern abrufen lassen. Allerdings erfolgt ihre Funkverbindung oft nicht stabil genug, um als Einzellösung zu taugen. Besser sind Audio-Babyphones, die meist auch mehrere Stockwerke problemlos überbrücken. Für kurze Distanzen (z. B. zwischen Elternschlaf- und Kinderzimmer) eignen sich zudem Video-Babyphones als Ergänzung. Mit ihnen können Eltern z. B. nachts kurz einen Blick auf den Nachwuchs werfen, ohne extra aufzustehen.

Gegensprechfunktion: Manchmal genügt der Klang einer vertrauten Stimme, um den Nachwuchs zu beruhigen. Daher gehört für uns eine Gegensprechfunktion zu den besonders praktischen Ausstattungsmerkmalen.

Preis: Günstige Geräte sind bereits ab 15 Euro erhältlich, wir empfehlen jedoch mindestens 30 Euro zu investieren, um solide Qualität zu erhalten.

Manche Kleinkinder haben den Dreh raus und machen sich lautlos aus dem Staub

Die besten Babyphones im Bewertungs-Vergleich

Bei der Auswahl der besten Babyphones haben wir nicht nur auf eine gute Ausstattung, sondern auch auf ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet.

Empfehlung: Philips Avent SCD723/26 ist Stiftung Warentest Sieger

Mehr Komfort geht kaum: Dieses Babyphone bietet neben der obligatorischen Audioübertragung aus dem Kinderzimmer auch eine Gegensprechfunktion, ein Nachtlicht, Schlaflieder und einen Temperatursensor.

Zudem weist es mit bis zu 330 Metern die größte Outdoorreichweite aller von uns verglichenen Modelle auf und punktet durch zuverlässige DECT-Technologie für abhörsichere Datenübertragung. Sollten Eltern sich bei der Nutzung versehentlich zu weit entfernen, erfolgt automatisch eine Warnung. Nur Videoübertragung und Sternenhimmelprojektion sucht man hier vergeblich.

Unser Fazit:
Nicht umsonst Test Sieger von Stiftung Warentest.  SCD723/26 überzeugt durch eine Top-Ausstattung und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bietet zudem eine sehr hohe Reichweite im Außenbereich. Damit können Eltern auch warme Sommerabende auf der Terrasse verbingen.

Philips Avent Audio-Babyphone SCD723/26
Bewährtes Babyphone mit sicherer DECT-Verbindung und hoher Reichweite. Inkl. Gegensprechfunktion und verschiedene Modi. -9%
Bewährtes Babyphone mit sicherer DECT-Verbindung und hoher Reichweite. Inkl. Gegensprechfunktion und verschiedene Modi.
UVP 139,99 €
Stand: 24.09.2020

Weitere Test Berichte und Bewertungen:
Laut Stiftung Warentest ist Philips Avent Audio SCD723/26 das beste Babyphone 2020. In ihrem Test prüften die Stiftung Warentest Experten 14 klassische Babyphones, wobei das eben genannte Modell mit der Test Note gut (1,9) mit klarem Vorsprung Platz 1 belegte. (Stand: 02/2020) Auch in Amazon Kundenbewertungen erhielt das Philips Avent Baby Phone mit durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen eine sehr gute Bewertung. (Stand: 07/2020)

Günstige Audio-Alternative: Alecto DBX-85 Digitale Eco DECT im Test-Vergleich

Ebenfalls mit DECT-Technologie ausgestattet ist auch das deutlich preiswertere Modell Alecto DBX-85 Digitale, das mit 300 Metern Outdoor-Reichweite fast an unseren Vergleichssieger herankommt. Hier wurden außerdem auch ein Nachtlicht und eine Gegensprechfunktion integriert. Mit bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit (statt 18 Stunden beim Philips Gerät) erspart Alecto DBX-85 Digitale seinen Nutzern außerdem das ständige lästige Aufladen. Wer mag, kann diesen Baby Monitor sogar komplett ohne Akku per Netzteil betreiben. Komfortable Extras wie eine Schlafliedfunktion oder einen Temperatursensor gibt es bei der günstigen Alecto Basisversion jedoch nicht.

Unser Fazit:
Alle, die Wert auf eine gute Tonübertragung legen und Extras wie Vibrationsalarm, Gürtel-Clip und Co. eher als lästig empfinden, sind mit der Wahl dieses soliden Modells gut beraten.

Alecto DBX-85 Eco DECT Babyphone
Gute und störungsfreie Audioqualität, hohe Reichweite und sichere Verbindung. Inkl. 4 ECO-Modus Einstellungen. -15%
Gute und störungsfreie Audioqualität, hohe Reichweite und sichere Verbindung. Inkl. 4 ECO-Modus Einstellungen.
UVP 54,99 €
Stand: 23.09.2020

Weitere Test Berichte und Meinungen:
Bei Amazon Kundenbewertungen schnitt das Alecto DBX-85 Digitale Eco DECT Babyphone durchschnittlich mit 3,8 von 5 Sternen ab. (Stand: 07/2020) Von Stiftung Warentest liegt uns aktuell noch keine Bewertung zu diesem Modell vor. (Stand: 07/2020)

Schnäppchen ohne Akku: Motorola MBP 8 im Test-Vergleich

Wer sein Babyphone nicht mit sich herumtragen, sondern dauerhaft an einer bestimmten Stelle platzieren möchte, kann sich mit Motorola MBP 8 das regelmäßige Aufladen des Akkus sparen. Denn bei diesem Gadget in Steckerform finden sowohl das Baby-Empfangsteil als auch das Elternteil jeweils in einer Steckdose Platz. Motorola MBP 8 ist somit gut für Eltern geeignet, die z. B. am Schreibtisch arbeiten, während ihr Nachwuchs nebenan schläft.

Indoor erreicht dieses Babyphone übrigens trotz seine unschlagbar günstigen Preises mit 50 Metern genau die gleiche Reichweite wie die übrigen von uns geprüften Geräte.

Unser Fazit:
Preislich sehr interessant für Anwender mit festen Nutzungsgewohnheiten, allerdings nicht besonders flexibel einsetzbar.

Motorola MBP 8 Babyphone
Babyphone mit sensiblem Mikrofon und hoher Abhörsicherheit. Schaltet Funkverbindung erst bei hörbaren Geräuschen ein. -8%
Babyphone mit sensiblem Mikrofon und hoher Abhörsicherheit. Schaltet Funkverbindung erst bei hörbaren Geräuschen ein.
UVP 34,99 €
Stand: 24.09.2020

Weitere Tests Berichte und Bewertungen:
Amazon Kunden vergaben für das Motorola MBP 8 Babyphone durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen. (Stand: 07/2020) Stiftung Warentest hat dieses Modell bisher noch nicht geprüft. (Stand: 07/2020)

Mit Display: COSANSYS Babyphone mit Kamera im Test-Vergleich

Wer seinen kleinen Schatz keine Sekunde aus den Augen lassen möchte, kann ihn dank dieses Babyphones mit Kamera auch beim Pürieren des Babybreis, beim Bügeln oder Putzen im Blick behalten.

Denn das COSANSYS Babyphone einer Kamera wird durch ein Empfangsgerät  mit zwei Zoll Farb-LCD-Monitor ergänzt. Dieser aktiviert sich automatisch sobald das Baby schreit. Darüber hinaus stehen Nutzern bei diesem Modell acht vorinstallierte Schlaflieder und ein automatischer Nachtsichtmodus zur Verfügung.

Die Außenreichweite ist mit 260 Metern durchaus gut, jedoch deutlich geringer als bei den hier vorgestellten Geräten von Philips und Alecto mit 330 bzw. 300 Metern.

Unser Fazit:
Bewährte Überwachungslösung mit praktischer Bildübertragung. Der COSANSYS Baby Monitor unterstützt außerdem mehrere Sprachen, darunter u. a. Deutsch, Englisch, Türkisch und Spanisch.

Babyphone mit Kamera
Babyphone mit Farb-LCD-Monitor, Nachtsicht, Temperatursensor, 8 Schlafliedern und Gegensprechfunktion. -20%
Babyphone mit Farb-LCD-Monitor, Nachtsicht, Temperatursensor, 8 Schlafliedern und Gegensprechfunktion.
UVP 65,00 €
Stand: 24.09.2020

Weitere Test Berichte und Meinungen:
In Amazon Kundenbewertungen erhielt das COSANSYS Babyphone mit Kamera durschnittlich 4,1 von 5 Sternen und wird als Amazons Choice in der Kategorie Baby Monitor empfohlen. (Stand: 07/2020) Bei Stiftung Warentest wurde dieses Modell bisher leider noch nicht geprüft. (Stand: 07/2020)

Vergleichsliste: Technische Daten unserer Babyphone Favoriten

Welches Babyphone das richtige für die Bedürfnisse Ihrer Familie ist, können Sie ganz einfach anhand unserer Datentabelle erkennen.

 

Philips Avent SCD723/26 (Stiftung Warentest Sieger)

Alecto DBX-85 Digitale Eco DECT

Motorola MBP 8

COSANSYS Monitor

Übertragung

Audio

Audio

Audio

Audio/ Bild

Gegensprechfunktion

ja

ja

nein

ja

Outdoor

330 m

300 m

k.A.

260 m

Indoor

50 m

50 m

50 m

50 m

Schlaflieder

ja

nein

nein

ja

Nachtlicht

ja

ja

ja

ja

Betriebsdauer

Betriebszeit der Elterneinheit bis zu 18 Stunden

bis zu 24 Stunden, alternativ auch mit Netzteil nutzbar

Stromgebunden, daher permanent nutzbar

Monitor-Akkulaufzeit ca. 2 Stunden

DECT-Technologie

ja

ja

ja

nein

Besonderheiten

  • Automatische Warnung bei zu großer Entfernung
  • Energiesparender Smart ECO-Modus
  • Nachtruhe-Modus zum Dimmen von Display und Ton
  • Temperatursensor
  • Vibrationsmodus
  • Schalter für Mikrofonempfindlichkeit
  • Anpassbare Lautstärke
  • Gürtel-Clip
  • LCD-Anzeige
  • Automatische Kanalwahl
  • Warnmeldung bei Reichweitenüberschreitung
  • 4 ECO-Modus-Einstellungen
  • Eco-Modus
  • Lautstärkeregelung
  • Stecker Form für einfache Bedienung
  • Visueller Lautstäre-Indikator
  • Lieferung in frustfreier Verpackung
  • Eco Mode
  • Temperatursensor
  • automatische Nachtsicht
  • unterstützt Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Portugiesisch, Türkisch
  • Kameras Bild 320 x 240 Pixel/ Sichtwinkel: diagonale 31 °
  • 2,0 Zoll Farb-LCD-Monitor

Verfügbarkeit

 SCD723/26 bei Amazon ansehen

DBX-85 bei Amazon ansehen

MBP 8 bei Amazon ansehen

COSANSYS Monitor bei Amazon ansehen

Kaufberatung Babyphone – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Welche Faktoren außer der Funktechnologie und dem Preis bei der Auswahl eines Babyphones wichtig sind, zeigt folgender Kurzüberblick.

  • Typ: Geräte zur Überwachung von Babys oder Kleinkindern werden in Modelle mit reiner Tonübertragung, solche mit Ton und Bildübertragung sowie in smarte Babyphones unterschieden. Während sich Audio bzw. Video-Varianten auf einen Übertragungsweg beschränken, erfolgt bei smarten Babyphones die Bildübertragung wahlweise auch per App auf das Smartphone der Eltern.
  • Übertragung: Ob ein Modell mit oder ohne Videoübertragung gewählt wird, hängt vor allem vom persönlichen Anwendungsbereich und den eigenen Vorlieben ab. Während Audio-Geräte eine stabilere Funkverbindung bieten, punkten Video-Babyphones mit mehr Sicherheitsfeatures. Wichtig: Wer sein Video-Babyphone per WLAN betreibt, muss darauf achten, durch weitere Internetdienste (z. B. Filmstreaming) die Übertragung nicht zu stören.
  • Extras: Von der Nachtlichtfunktion, über ein integriertes Fieberthermometer bis zur automatischen Feuchtigkeitsmessung der Raumtemperatur: Babyphone-Hersteller überbieten sich gegenseitig mit immer mehr Extrafunktionen. Welche davon Sinn machen lässt sich nicht pauschal sagen, sondern hängt vom einzelnen Anwender und dessen Bedürfnissen ab.

Welches Babyphone ist das beste?

Manche unruhigen Babys geben sogar im Tiefschlaf Laute von sich, die ihr Wachsein suggerierenund die Eltern alarmieren. Andere erwachen völlig lautlos und werden daher von einem Audio-basierten Gerät nicht wahrgenommen. In beiden Fällen sind Babyphones mit integrierter Kamera eine gute Lösung. Mit ihnen können Eltern kurz nach dem Rechten sehen, ohne jedes Mal das Kinderzimmer betreten zu müssen und dadurch das Aufwachen des Nachwuchses zu riskieren.

Wer eine Babycam einsetzt, sollte sich allerdings bewusst sein, dass deren Bild- und Tonübertragungen oft nicht ganz so stabil funktionieren wie bei einem rein Audio-basierten Modell. Während Audio-Babyphones oft spielend leicht mehrere Stockwerke überbrücken, schaffen viele Babyphons mit Kamera nur ein paar Meter. Ein Vorteil beider Geräte ist hingegen die automatische Warnung bei Verbindungsabbruch, die beispielsweise Babyphone Apps oft nicht erfolgt und den Eltern trügerische Sicherheit vorgaukelt.

Auch Modelle mit WLAN-Anbindung und App eignen sich eher als Ergänzung klassischer Geräte statt als Ersatz. Sie überbrücken zwar mehr als nur ein paar Räume und sind beispielsweise auch vom Garten aus ansteuerbar, arbeiten jedoch laut Stiftung Warentest weniger präzise als klassische Babyphones. Zudem können die Daten einer App-basierten Überwachungslösung im schlimmsten Fall von Dritten abgegriffen werden.

Babyphones mit eigener App sind besonders flexibel nutzbar

Wo finde ich Babyphone Tests und Bewertungen?

Fundierte und seriöse Bewertungen sind z. B. in den Stiftung Warentest Bewertungen vom Februar 2020 zu finden. Dort wurden sowohl klassische als auch smarte Babyphones von Stiftung Warentest Technikexperten geprüft. In der Rubrik der smarten Babyphones sind allerdings leider bisher nur Ergebnisse für zwei Geräte verfügbar. Arlo Baby ABC1000 erhielt dabei im Test die Note befriedigend (3,0), das Modell Beurer BY99 Dual, das aufgrund der geringen Geräteanzahl Platz 2 erreichte, sogar nur die Test Note ausreichend (3,7). (Stand: 02/2020)

Zusätzlich beurteilte Stiftung Warentest die Funktionalität von Apps zur Babyüberwachung. Auch Baby Webcams prüften die Stiftung Warentest Experten bereits, ihre letzte Bewertung liegt allerdings schon einige Zeit zurück und erfolgte im Februar 2020.

Lohnen sich Babyphone Apps?

Am billigsten und zugleich auch am störungsanfälligsten sind Babyphone Apps für Smartphones, die oft nur wenige Euros kosten und dadurch zum schnellen Download verleiten. Allerdings bieten einige nicht einmal einen guten Basisschutz der persönlichen Daten, wie ein aktueller Test der Stiftung Warentest vom Februar 2020 offenlegt. So konnten die TappyTaps und die Luna Babyphone Apps Stiftung Warentest nicht überzeugen. Selbst, die Papenmeier Android Software, die laut der Stiftung beim Datenschutz sehr gut abschnitt, erreichte insgesamt nur die Stiftung Warentest Note ausreichend (3,7). (Stand: 02/2020) Daher raten wir dazu, solche Hilfslösungen höchstens als Ergänzung zum klassischen Babyphone zu nutzen.

Tipp der Redaktion: Immer mehr Indoor-Überwachungskameras sind Alexa-kompatibel und können über den Display eines Echo Show oder Echo Spot Lautsprechers abgerufen werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.