HomePod und Siri für mehrere Nutzer personalisieren Apple HomePod für mehrere Nutzer einrichten – so geht‘s

Seit dem Update auf iOS 13.2 können nun auch mehrere Nutzer, die sich einen HomePod teilen auf die persönlichen Playlists, Kalender und Nachrichten der jeweils anderen zugreifen. Siri erkennt dann, wer gerade spricht und passt ihr Verhalten an.

Auch Apples intelligenter HomePod kann von mehreren Nutzern personalisiert werden

Mehrbenutzermodus für HomePod einrichten – so funktionierts

Auch wenn die vorbereitenden Maßnahmen auf den ersten Blick umfangreich erscheinen, sind sie doch nötig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Maximal können sechs Nutzer auf einem HomePod personalisiert werden. Leben mehrere Nutzer in einem Haushalt, können diese zwar den intelligenten Lautsprecher ebenfalls nutzen, jedoch ohne individuellem Nutzererlebnis. Gemachte Musikvorschläge basieren dann auf dem Account des Hauptanwenders. Dessen „Geschmacksprofil“ wird dadurch nicht verändert.

Während der Vorbereitung geht es vor allem darum, die Nutzereinstellungen auf eine gemeinsame Basis mit dem HomePod zu bringen. Achtung: Der Mehrbenutzermodus unterstützt derzeit nur Englisch als Sprache von Siri (Stand: Juli 2020).

  • Der HomePod, der mit anderen geteilt werden soll, muss auf iOS 13.2 oder neuer upgedatet werden.
  • Jeder Nutzer muss sein iPhone ebenfalls auf iOS 13.2 oder neuer aktualisieren.
  • Erfolgt die Bedienung auch über ein iPad, muss auch das entsprechende iPadOS auf Version 13.2 oder neuer aktualisiert werden.

Wichtig ist ebenfalls, dass HomePod die einzelnen Nutzer einem Apple Nutzer Account eindeutig zuordnen kann. Deshalb müssen für jeden Anwender folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Personen, die sich einen HomePod im Mehrbenutzer Modus teilen wollen, müssen die Apple-ID nutzen, die sie auch für die iCloud verwenden. Zusätzlich muss jeder die 2-Faktor-Authentifizierung für seinen Apple Account aktiviert haben.

Damit Siri in ihrer Nutzeransprache die richtigen Worte findet, ist auf die richtige Spracheinstellung zu achten. Dafür sind folgende Einstellungen nötig:

  • Alle im HomePod Mehrbenutzer Modus angemeldeten Personen müssen auf ihrem iOS Gerät die gleiche Sprache für Siri einstellen, die auch für den HomePod ausgewählt wurde. Eine mehrsprachige Nutzung ist nicht möglich. Zurzeit wird allerdings nur Englisch als Sprache unterstützt (Stand: Juli 2020).

Zu guter Letzt gilt es, Apple noch die Nutzer und deren Standort mitzuteilen, um einen HomePod gemeinsam nutzen zu können. Dazu ist es wichtig, dass jeder Anwender in der Home App als Benutzer hinzugefügt wurde. Danach sind folgende Schritte nötig:

  1. Auf dem iOS Gerät im Menüpunkt „Einstellungen“ wählen
  2. Auf den Namen und dann „Wo ist?“ tippen und „Standort teilen“ aktivieren
  3. Dann für den Punkt „Mein Standort“ die Option „Diesem Gerät“ wählen
  4. Zu guter Letzt müssen auf dem iOS Gerät noch Bluetooth, Siri, Persönliche Anfragen, Ortungsdienste und „Hey Siri“ aktiviert werden

Wurden alle vier Schritte ausgeführt, meldet die Home App, dass er nun die Stimme des Nutzers erkennen kann. Jetzt gilt es, den Anweisungen für die Stimmerkennung zu folgen. Danach ist die Einrichtung abgeschlossen.

HomePod für mehrere Nutzer – Benutzereinstellungen anpassen

Nachdem nun die einzelnen Nutzer-Accounts für die Nutzung mit dem HomePod angeglichen wurden, geht es jetzt mit den Einstellungen für Apples intelligenten Lautsprecher weiter. Dazu sind folgende Einstellungen nötig:

  • Die Home App auf dem iPhone oder einem anderen iPad öffnen
  • Auf die Schaltfläche „Zuhause“ (Haus-Icon) tippen.
  • Jetzt den Punkt „Hauseinstellungen“ anwählen und dann das Zuhause auswählen.
  • Zum Menüpunkt „Personen“ wechseln und das eigene Benutzerprofil aufrufen.

Im Benutzerprofil können nun folgende Einstellungen vorgenommen werden:

  • Meine Stimme erkennen: Dieser Punkt ist wichtig, weil er Siri ermöglicht einen Account anhand des angelegten Stimmprofils zu erkennen. So weiß die Sprachassistentin z. B., welche Musikmediathek und welcher Apple Music Account verwendet werden soll.
  • Persönliche Anfragen: Unter diesen Punkt fallen z. B. das Lesen und Schreiben von Mitteilungen, Kalenderabfragen oder die Anweisungen an Siri Erinnerungen und Notizen zu erstellen. Da es sich hier auch um sensible Informationen handeln kann, muss sich der Nutzer hier unter Umständen über die 2-Faktor-Authentifizierung legitimieren.
  • Hörverlauf aktualisieren: Mit der Funktion Hörverlauf aktualisieren, wird gespielte Musik dem persönlichen Profil für den Musikgeschmack hinzugefügt. Das Profil dient Siri als Grundlage für die Auswahl von Song-Vorschlägen. Wir empfehlen, die Hörverlauf-Aktualisierung zu aktivieren, da sie das Nutzererlebnis verbessert.
  • Geräte fernsteuern: Über die Fernsteuerungsfunkton können Nutzer Homekit-kompatible Smart Home Geräte auch von unterwegs oder dem Büro aus steuern.

HomePod für mehrere Nutzer – Siri erkennt einen Nutzer nicht

Manchmal kann es vorkommen das Sprachassistentin Siri einen Nutzer nach dem Namen fragt. Anwender sollten dann am besten mit ihrem Namen antworten. Umgekehrt kann es auch vorkommen, dass jemand nicht ganz sicher ist, ob er von Siri erkannt wurde. In diesem Fall können betroffene Personen Siri mit dem Sprachbefehl „Hey Siri, wer bin ich?“ um Auskunft bitten.

Wird ein Nutzer von Siri mit einem falschen Namen angesprochen, empfiehlt Apple die Anwort: „Nein, hier ist [Name]“. Haben mehrere Nutzer, die sich einen HomePod teilen, den gleichen Namen, empfiehlt es sich, verschiedene Spitznamen zu verwenden.

Teilt sich eine Familie einen HomePod, kann es zu Stimmähnlichkeiten kommen. Hinzu kommt, dass Siri auch Probleme bei der Identifizierung von Kinderstimmen haben kann.

Kommt es zu Verwechslungen bei den Stimmen, empfiehlt sich die Stimmerkennung „Meine Stimme erkennen“ mit folgenden Schritten zurückzusetzen:

  1. In der Home App von HomePod den Menüpunkt „Zuhause“ anwählen
  2. Zu den „Hauseinstellungen“ wechseln und das Zuhause auswählen
  3. Den Punkt „Meine Stimme“ erkennen aktivieren
  4. Das iOS Gerät, mit dem „Hey Siri“ genutzt wird erneut starten. In der Regel ist das das Smartphone
  5. Den HomePod neu starten.

Jetzt muss die Funktion „Hey Siri“ erneut eingerichtet werden. Dazu wie folgt vorgehen:

  1. Auf dem iPhone oder iPad in den „Einstellungen“ den Menüpunkt „Siri & Suchen“ aufrufen
  2. „Auf Hey Siri achten“ deaktivieren
  3. „Auf Hey Siri achten“ wieder aktivieren
  4. Den Anweisungen zum Anlegen des Stimmprofils folgen

Sind zwei Apple Accounts im gleichen Haushalt in Verwendung, die beide das gleiche Stimmprofil haben, ist es evtl. erforderlich, einen Nutzeraccount zu deaktivieren.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Smart Home Experte und seit der Gründung bei home&smart. Geschäftsführer und Redaktionsleiter mit Blick für die neuesten Marktentwicklungen, außerdem als Referent auf zahlreichen Messen & Events vertreten. Stets up to Date über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home, E-Mobilität und Sprachassistenten. Die Frage nach dem vernetzten Leben von morgen ist sein Lebenselixir.