Amazon Music Unlimited: Test, Kosten und Funktionen im Vergleich Amazon Music Unlimited Test: Lohnt sich der Umstieg kostenmäßig?

Spotify ist der Platzhirsch am Musikstreaming-Markt und wird von vielen geschätzt. Amazon lässt sich davon nicht beirren und verbessert seinen Service Amazon Music Unlimited beständig. Prime-Kunden können durch den Umstieg von Spotify auf Amazon Music Unlimited sogar Kosten sparen, wie unser Test zeigt. Aber überzeugt der Streamingdienst auch qualitativ? Einen Monat lang kann jeder Amazon-Kunde, egal ob Prime-Mitglied oder Neukunde, Amazon Music Unlimited kostenlos testen. Wir haben das Angebot geprüft, ob sich Amazon Music Unlimited wirklich lohnt und wurden überrascht. Warum? Das erklären wir im Test-Bericht.

Wir haben geprüft, ob Amazon Music Unlimited besser ist als Prime Music und Spotify

Was ist Amazon Music Unlimited?

Ebenso wie Amazon Prime oder Amazon Prime Student handelt es sich bei Amazon Music Unlimited um einen Abo-Service des gleichnamigen Onlinehändlers. Neben Musik lässt sich damit zum Beispiel auch die Bundesliga hören oder auf DFB-Pokal & europäische Wettbewerbe live zugreifen. Bei einigen Abo-Varianten von Amazon Music Unlimited ist sogar offline Musik hören möglich. 

Amazon Music Unlimited kostenlos testen
50 Millionen Songs in Top-Qualität So klingt mein Leben

Unser Favorit in Sachen Musikstreaming:
Amazon Music Unlimited mit über 50 Mio. Songs in Top-Qualität. Lass dich inspirieren von Playlists für jede Stimmung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Jetzt 30 Tage lang kostenlos testen! 

Kostenlos testen

Amazon Music Umlimited Kosten: Wie viel kostet Amazon Music Unlimited?

Wir haben bei unserem Test den Streamingdienst Amazon Music vor allem im Hinblick auf die Nutzerfreundlichkeit im Alltag angeschaut. 

Amazon Music Kosten im Überblick:
Musik hören bei Amazon – werbefrei, offline und mit über 50 Millionen Songs sowie Bundesliga Live-Übertragung: Amazon Music Unlimited bietet das volle Musikstreaming-Programm. Für Amazon Prime Mitglieder betragen die Kosten für Amazon Music Unlimited günstige 7,99 Euro im Monat. Echo Nutzer erhalten Amazon Music Unlimited für vergünstigte 3,99 Euro im Monat, allerdings ist das Streaming auf einen Echo Lautsprecher begrenzt.

Alle Amazon Music Tarife und Kosten im Überblick

Amazon Music gliedert sich in viele verschiedene Abo-Modelle auf

Wie so oft bei Amazon, zahlen Kunden von Amazon Prime auch bei Amazon Music Unlimited und Amazon Music Unlimited HD weniger als beim Standardtarif. Das ist besonders für Pendler interessant, die beispielsweise mit dem Zug unterwegs sind und nicht überall auf eine Internetverbindung zugreifen können.

  • Amazon Music – die Kosten: In der Basisversion ist Amazon Music kostenfrei. Nutzer können die Musik werbefrei genießen und eigene Playlists erstellen. Eine Amazon Prime Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Der Zugriff auf das Musikstreaming-Angebot erfolgt über die Amazon Music App. Auch das Herunterladen von Musik zum Offline-Hören ist möglich. (Android | iOS)
  • Amazon Music Prime – die Kosten: Für Mitglieder von Amazon Prime hat Amazon den Musikstreaming-Dienst Amazon Music Prime im Angebot. Dieser Dienst ist bereits in der Prime Mitgliedschaft enthalten, die im Monatsabo 7,99 Euro kostet. Der Musikstreaming-Dienst enthält 2 Millionen Songs und den „Bundesliga live“-Dienst. Nutzer können Fußballspiele der 1. und 2. Bundesliga, den DFB-Pokal und alle Spiele der deutschen Teams in der UEFA Champions League live hören. Die Leistungen des Amazon Music Basis-Dienstes sind ebenfalls enthalten.
  • Amazon Music Unlimited Normaltarifdie Kosten: Wer sich für Amazon Music Unlimited entscheidet, zahlt ohne Prime-Mitgliedschaft 9,99 Euro im Monat. Im Amazon Music Unlimited Musikstreaming-Angebot sind mit 50 Millionen Songs das größte Musikangebot enthalten.
  • Amazon Music Unlimited für Familien – die Kosten: Der Familientarif von Amazon Music Unlimited kostet 14,99 Euro im Monat. Dafür können bis zu 6 Familienmitglieder das Angebot nutzen.
  • Amazon Music Unlimited für Echo – die Kosten: Nutzer eines Amazon Echo erhalten Amazon Music Unlimited zum Preis von 3,99 Euro im Monat. Der Streaming-Dienst ist dann allerdings an den intelligenten Lautsprecher gebunden. Aktiviert wird die Mitgliedschaft durch den Alexa Sprachbefehl „Alexa, starte Amazon Music Unlimited“.
  • Amazon Music Unlimited für Prime Kunden – die Kosten: Prime Kunden profitieren auch von einem Sonderpreis für das Amazon Music Unlimited Streaming-Angebot. Prime Mitglieder zahlen nur 7,99 Euro monatlich.
  • Amazon Music Unlimited HD – die Kosten: Das HD-Abo von Amazons Musikstreaming-Dienstes kostet monatlich 14,99 Euro. Der Umfang entspricht Amazon Music Unlimited HD, allerdings stehen die Songs in High Definition Soundqualität (850 kbps) zur Verfügung. Zusätzlich stehen die Songs – bei genügend vorhandener Bandbreite - auch in Ultra HD mit bis zu 3.730 kbps und einer Bitrate von 24 Bit zur Verfügung. Interessant ist das Abo-Modell für ein audiophiles Publikum, das die Musik auf hochwertige Audiokomponenten streamt.
  • Amazon Music Unlimited HD für Prime Kunden – die Kosten: Kunden von Amazon Prime zahlen für das HD-Audiostreaming von Amazon einen ermäßigten Preis von 12,99 Euro.
  • Amazon Music Unlimited HD für Familien – die Kosten: Auch für Familien hat Amazon einen Spezialtarif für sein HD Audio-Streaming ins Leben gerufen. Die Familienmitgliedschaft schlägt mit einem monatlichen Abo-Preis von 19,99 Euro zu Buche.

Amazon Music Unlimited im Vergleich mit anderen Musikstreaming-Diensten

Im Vergleich mit anderen Musik-Streamingdiensten schneidet Amazon Music Unlimited somit gut ab: Der Service ähnelt den Grunddaten von Spotify stark: Spotify Premium bietet für 9,99 Euro im Monat über 35 Millionen Songs an und hat damit weniger Musikauswahl. Doch es geht noch günstiger: Unsere Vergleichstabelle zeigt, dass vor allem Echo-Besitzer und Studenten beim Musik-Streaming über Unlimited Music sparen können.

 Amazon Music UnlimitedAmazon Music Unlimited für EchoAmazon Music Unlimited für FamilienPrime MusicSpotify (Premium)
Musik unbegrenztmehr als 50 Millionen Songsmehr als 50 Millionen Songsmehr als 50 Millionen Songsmehr als 2 Millionen Songsmehr als 35 Millionen Songs
Bundesliga & 2. Bundesliga livejajajajanein
DFB-Pokal & europäische Wettbewerbe live (Spiele d. dt. Teams)jajajaneinnein
Ohne Werbungjajajajaja
Musik offline hörenjaneinjajaja
Unterstützte GeräteAndroid, iOS, PC, Mac, Echo-Geräte, Fire Tablets, Fire TV, Sonos, BoseEcho-Geräte (begrenzt auf ein Gerät)Android, iOS, PC, Mac, Echo-Geräte, Fire Tablets, Fire TV, Sonos, BoseAndroid, iOS, PC, Mac, Echo-Geräte, Fire Tablets, Fire TV, Sonos, BoseAndroid, iOS, Google Chromecast, Google Home, Air Play, Echo-Geräte, Amazon Kindle Fire , Amazon Fire TV , Sonos, Bose, PS4, PS3
Enthaltene Nutzer116 Mitglieder einer Familie11
Preis für Amazon Prime-Mitglieder7,99 Euro/ Monat oder 79 Euro/ Jahr3,99 Euro / Monat14,99 Euro/ Monat oder 149 Euro / Jahrenthalten in Primenicht verfügbar
Standard-Preis (Stand: 03/2019)9,99 Euro / Monat 3,99 Euro/ Monat14,99 Euro / Monatenthalten in Prime9,99 Euro / Monat
 Jetzt Amazon Music Unlimited kostenlos abschließenAmazon Music Unlimited für Echo kostenlos abschließenJetzt Amazon Music Unlimited kostenlos abschließenJetzt Prime Music kostenlos abschließenZu Spotify

Welches Amazon Music Unlimited-Abo ist das richtige für Echo Nutzer?

Besonders günstig ist das Amazon Music Unlimited Abo für Echo sowohl für Neukunden als auch für Prime-Nutzer, es gilt allerdings wirklich nur für ein Gerät. Wer drei oder mehr Echo-Lautsprecher sein Eigen nennt, kommt daher mit dem klassischen Amazon Music Unlimited Abo günstiger weg und zahlt als Prime-Kunde nur rund 6,60 Euro/ Monat. Noch preiswerter ist das Amazon Music Unlimited Abo übrigens für Studenten – sie zahlen nur 4,99 Euro im Monat.

Amazon Music Unlimited kostenlos testen
50 Millionen Songs in Top-Qualität So klingt mein Leben

Unser Favorit in Sachen Musikstreaming:
Amazon Music Unlimited mit über 50 Mio. Songs in Top-Qualität. Lass dich inspirieren von Playlists für jede Stimmung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Jetzt 30 Tage lang kostenlos testen! 

Kostenlos testen

Unser Tipp für anspruchsvolle Musikgenießer: Wer mag, kann für 5 Euro mehr im Monat sein Amazon Music Unlimited Abo zu einem Amazon Music HD Abo hochstufen und darüber sogar Ultra HD Songs hören. 

Wie funktioniert das Amazon Music Unlimited Family Abo genau?

Die Nutzungsrechte des eigenen Prime Abos auf weitere Bewohner des eigenen Haushalts auszuweiten geht mit folgender Anleitung in nur drei kurzen Schritten:

  • Unter Einstellungen "Amazon Prime Mitgliedschaft verwalten"
  • Anschließend die Option "Prime Vorteile teilen" auswählen.
  • Dann Name, Beziehungsart (z.B. Sohn, Mutter...), die E-Mail-Adresse und den Geburtstag der gewünschten Person eintippen. Wichtig: Die entsprechende Person muss den Geburtstagsmonat des Einladenden wissen, um den Vorgang zu bestätigen.

Die Amazon Music Familienvariante für bis zu sechs Personen kostet 14,99 Euro im Monat.

Wie unterscheiden sich die Prime Music Kosten von Music Unlimited?

Wer sich fragt: „Wozu brauche ich Amazon Music Unlimited, wenn ich schon Amazon Music habe?“, sollte die zwei wichtigsten Vorteile von Amazon Music Unlimited beachten:

  1. Amazon Music Unlimited stellt 50 Millionen Songs statt „nur“ 2 Millionen zur Verfügung
  2. DFB-Pokal & europäische Wettbewerbe (d.h. Spiele d. dt. Teams) sind live streambar

Somit ist das (kostenlose) Unlimited Music (Probe-)Abo eine gute Idee für alle, die täglich Musik hören und/oder bei den Fußballergebnissen der deutschen Mannschaft immer auf dem neuesten Stand bleiben wollen. Ob man selbst bereits Prime Music nutzt oder nicht, ist für die gratis Nutzung des Amazon Music Unlimited Probemonats übrigens nicht relevant. Nur wer mit Fußball nichts anfangen kann und selten Musik streamt, kommt sicherlich auch mit einem Prime Music Abo aus.

Prime Music ist sozusagen die Mini-Variante von Amazon Music Unlimited

Kostenloses Amazon Music Unlimited Probeabo kündigen? Kein Problem!

Zugegebenermaßen hatten auch wir beim Testen des kostenlosen Probeabos für Amazon Music Unlimited Bedenken, ob man es ohne weiteres kündigen kann. Wir wurden jedoch positiv überrascht – die Kündigung geht sogar ganz einfach. Der Button zum Kündigen von Amazon Music Unlimited ist nicht versteckt, sondern wird direkt nach Abschluss des Probeabos in der Einstellungsübersicht angezeigt. Wer also einfach nur schnuppern möchte und dann in Ruhe entscheiden will, kann das Abo direkt nach Bestellung mit wenigen Klicks kündigen. Der Testmonat bleibt natürlich trotzdem erhalten. Einem unverbindlichen Test steht somit nichts im Weg.

Amazon Music Unlimited kostenlos testen
50 Millionen Songs in Top-Qualität So klingt mein Leben

Unser Favorit in Sachen Musikstreaming:
Amazon Music Unlimited mit über 50 Mio. Songs in Top-Qualität. Lass dich inspirieren von Playlists für jede Stimmung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Jetzt 30 Tage lang kostenlos testen! 

Kostenlos testen

Amazon Music Unlimited im Test: So haben wir getestet

Wir wollten wissen: Wie intuitiv ist die App zu bedienen und wieviel Spaß macht die Nutzung im Alltag? Dazu haben wir folgende Punkte unter die Lupe genommen: Startseite, Hauptmenü, Playlist-Ansicht, Musiktitelwiedergabe und Einstellungsoptionen.

Amazon Music Unlimited Test 1: Startseite im Vergleich zu Spotify

Die Startseite (auch „Stöbern“) von Amazon Music Unlimited wirkt wie ein Mini-Musik-Magazin. Ein großer Teaser macht zum Beispiel auf die neuesten Alben oder beliebte Podcasts aufmerksam. Weitere Neuheiten und Musik-Tipps werden aufgeführt. Außerdem erreicht man über das Amazon Music Unlimited Menü auf der Startseite folgende wichtige Features: Nach Genre sortierte Playlists, beliebte Musik, Radio, empfohlene Playlists sowie Alben und Songs, die sich am eigenen Hörverhalten orientieren.

Die Startseite gefällt uns durch den magazinigen Charakter gut. Man bekommt durchaus Lust, neue Künstler oder Podcasts zu entdecken. Auch die Auswahl an Playlists für unterschiedliche Stimmungen und Genres ist groß – wie bei Spotify auch. Darunter sind zum Beispiel die Optionen „Einschlafen“, „Arbeit, Lesen, Konzentration“ oder „Upbeat und Motivation“.

Die Amazon-Startseite vereint die Menüpunkte Start und Browse bei Spotify

Amazon Music Unlimited Test 2: Hauptmenü im Vergleich zu Spotify

Das Hauptmenü der Amazon Music-App (ganz unten) ist im Vergleich zu Spotify etwas aufgeräumter, da man auf die Punkte „Radio“ und „Browse“ im Hauptmenü verzichtet (diese sind beide auf der Startseite zu finden). Dafür ergänzt Amazon den Schnellzugriff auf die zuletzt gehörten Titel. Das ist praktisch, wenn man einige Alben immer wieder hört oder dort weiterhören will, wo man beim letzten Mal pausiert hat.

Lediglich vier Icons finden sich im unteren Hauptmenü der Amazon Music App

Amazon Music Unlimited Test 3: Playlist-Ansicht im Vergleich zu Spotify

Die Playlist-Ansicht unterscheidet sich bei Spotify und Amazon Music Unlimited kaum. Unlimited Music bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, über den (+)-Button die einzelnen Songs der Playlist direkt in die Bibliothek zu verschieben. Beide Dienste erlauben, den Song über das Auswahlmenü (über die drei Punkte hinter dem Song) auch direkt einer Playlist zuzuordnen.

Über das +-Symbol landet der Playlist-Song in der eigenen Bibliothek

Amazon Music Unlimited Test 4: Musiktitelwiedergabe im Vergleich zu Spotify

Hört man sich einen Song an, wird sowohl bei Spotify als auch bei Amazon Music Unlimited das Songcover angezeigt. Bei Amazon Music Unlimited zieht sich das Cover allerdings über den ganzen Bildschirm, statt gerahmt zu werden. Das wirkt optisch angenehmer, dafür gelangt man nur über den Forward-Pfeil zum nächsten Song und nicht per Fingerstreich über das Bild.

Amazon bietet dafür aber eine gute Entschädigung: Amazon Music Unlimited kann per Alexa bzw. mit einem Echo-Lautsprecher sprachgesteuert werden. Mit einem Amazon Echo im Haus braucht man deshalb den Umweg über die Musikwiedergabe-Ansicht nicht mehr zu gehen, um Songs zu wechseln. Neben konkreten Titelwünschen versteht Sprachassistenz Alexa auch Anfragen nur mit Textpassagen: „Alexa, spiele das Lied mit dem Text …“.

Weitere interessante Sprachanfragen für Amazon Echo sind:

  • „Alexa, spiele die neue Single von Robbie Williams“
  • „Alexa, spiele die beliebtesten Songs von Michael Jackson“.
  • „Alexa, spiele Musik, die gute Laune macht“
  • „Alexa, spiele langsame Jazzmusik“
Songtexte werden auf Wunsch eingeblendet

Einen unterhaltsamen (und lehrreichen) Mehrwert bietet Amazon durch die direkte Integration von Songtexten zu vielen populären Songs. Der Text wird entweder unter dem Bild angezeigt oder läuft über dem Cover. Im Karaoke-Stil färben sich die aktuell geträllerten Zeilen dann von weiß auf blau. Damit gelingt es, Texte kompetent mitzusingen und die Lieblingskünstler besser zu verstehen. Steht der Text zum Lied zur Verfügung, wird „Songtext“ am rechten unteren Teil des Covers eingeblendet.

Amazon Music Unlimited Test 5: Einstellungsoptionen im Vergleich zu Spotify

Das Einstellungsmenü ist bei Amazon etwas einfacher zugänglich als bei Spotify. Bewegt man sich im Hauptmenü, ist das Zahnrad für die Einstellungen oben links immer sichtbar, bei Spotify erscheint das Zahnrad nur im Hauptmenüpunkt „Bibliothek“ oben rechts. Die Einstellungsoptionen unterscheiden sich ansonsten geringfügig. Spotify bietet die Option „Autoplay“, die ähnliche Musik im Anschluss an den ausgewählten Titel abspielt, Amazon Music Unlimited punktet dafür mit einer Sleeptimer-Funktion, mit der die Musik automatisch nach 15 – 60 Minuten ausgeschaltet wird.

Amazon Music Unlimited importiert auch die Apple Music Files

Test-Überblick: Weitere Amazon Music Tests im Vergleich

In Bezug auf Amazon Music Unlimited sind sich Anwender und Tester nicht immer einig. Während manche Musikliebhaber eher weniger populäre Streamingdienste wie z.B. Deezer bevorzugen, können sich viele Experten keine Alternative zu Amazon Music vorstellen. Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Bewertungen.

TesterBewertung / KommentarTest-Note (falls vorhanden)
ComputerBild (09/2018)"Angebot, Bedienung und Funktionen stimmen.[...] Leider [...] trüben die magere Zahl der Zusatzinhalte sowie die mangelhaften AGB das Gesamtbild."2,9 (befriedigend)
netzwelt.de (07/2018)Eine große Musikauswahl, gute Anwendungen für PCs und Mobilgeräte inklusive Offline-Modus und Upload eigener Titel brauchen den Vergleich mit der Konkurrenz [...] nicht zu scheuen."8 von 10 
top10vergleiche.de (2018)„Die Qualität des Sounds lässt […] nichts zu wünschen übrig. Amazon bietet vier Abstufungen der Qualität […], um individuellen Bandbreiten und […bzw.] Datenvolumen gerecht zu werden.“-
musik-streaming.guru (2017)„Amazon Music Unlimited verhält sich zu Amazon Prime Music wie ein ausgewachsener Tiger zu einer Baby-Hauskatze.“-
produkt-kenner.de (11/2017)„[…Songs] kann man auch auf bis zu 4 Geräten herunterladen, jedoch immer nur auf einem zur selben Zeit streamen.“-
produkttest-online.de (07/2017)„Die Musik wird fast in CD-Qualität gestreamt.“4,9 von 5 Sternen

Test Fazit: Spotify oder Amazon Music? Welcher Streamingdienst ist besser?

Spotify hat sich durch seinen frühen Markteintritt und erfolgreiches Marketing im Bereich Musikstreaming zum meistgenutzten Streamingdienst gemausert. Nicht mal Apple Music schafft es bisher, ähnliche Abo-Zahlen vorzuweisen. Doch Amazon erschließt einen neuen Geschäftsbereich nach dem anderen und erobert auch das Musikstreaming.

Zudem kann sich Amazon Music Unlimited mit der Übertragung von Fußballergebnissen und der Sprachsteuerungsmöglichkeit über Alexa klar von anderen Streamingdiensten abheben. Wer einen Amazon Echo zuhause hat, profitiert zudem von der Alexa-Integration. Menschen, die gerne singen oder die Songtexte zum Verständnis mitlesen wollen, werden sich über die Songtext-Anzeige freuen, die für viele Lieder direkt unter dem Titel bereitsteht.

Nicht zuletzt ist Amazon Music Unlimited vor allem für Prime (Music) Kunden unschlagbar günstig. Bei einem Jahresabo zahlen sie gerade einmal 79 Euro pro Jahr (etwa 6,60 Euro pro Monat). Für Spotify werden dagegen rund 120 Euro im Jahr fällig – ohne Sprachsteuerung und Fußballstreaming.

Somit hat uns der Alltagstest überzeugt und wir können die free Unlimited Music Probe-Mitgliedschaft sowohl für bisherige Prime Music-Nutzer als auch für Neukunden empfehlen.

Amazon Music Unlimited kostenlos testen
50 Millionen Songs in Top-Qualität So klingt mein Leben

Unser Favorit in Sachen Musikstreaming:
Amazon Music Unlimited mit über 50 Mio. Songs in Top-Qualität. Lass dich inspirieren von Playlists für jede Stimmung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Jetzt 30 Tage lang kostenlos testen! 

Kostenlos testen

Was ist kompatibel mit Amazon Music Unlimited?

  • Android: Smartphone oder Tablet mit Android 4.1 oder neuer
  • iOS: iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8 oder neuer
  • Windows-PC: Windows 7 oder neuer
  • Mac: OS X 9.0 oder neuer
  • Echo-Geräte: Echo 2, Echo Dot, Echo Show, Echo Spot, Echo Plus
  • Fire Tablets/ Fire TV: alle
  • Netzwerk-Lautsprecher: Sonos, Bose Soundtouch, Play-Fi-Standard
  • Auto Systeme: Alle BMW-Fahrzeuge ab Baujahr 2011 mit Apps- bzw. Connected Ausstattung

 

Vorteile von Amazon Music Unlimited

  • Mit vielen Geräten nutzbar
  • Sprachsteuerung
  • Hochladen eigener Songs möglich
  • Für Prime-Mitglieder besonders günstig
  • Übertragung von Bundesliga & 2. Bundesliga live und DFB-Pokal & europäische Wettbewerbe live (Spiele d. dt. Teams)
  • Flexible Abo-Modelle für Studenten und Familien

Nachteile von Amazon Music Unlimited

  • Limit für eigene Songs
  • Nicht mit Google Home nutzbar
  • Kein Studententarif

Mehr zum Thema Musik hören mit Amazon

Musiksteuerung über Alexa
Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten
Musik auf Echo Show abspielen - so geht's
Mit Alexa Musik hören - so geht's
Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung

Mehr Amazon Dienste im Test-Vergleich
Amazon Prime Test 2018: Lohnt sich das Prime Abo?
Amazon Prime Student: Lohnt sich das Prime-Abo für Studenten?

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.