Befehle, Hausnotruf und mehr - so hilft Alexa Senioren im Alltag Alexa für Senioren einrichten - so geht's

Wenn Alexa in ihrem Zuhause einzieht, erhalten Senioren nicht nur mehr Komfort, sondern auch ein deutlich höheres Maß an Sicherheit. Wir zeigen, wie Alexa den Senioren-Alltag komfortabler gestaltet, indem sie für personalisiertes Entertainment sorgt, den Haushalt übernimmt und Gefahren intelligent abwehrt. Für den Einstieg sind dabei nicht einmal 30 Euro nötig.

Fast jedes elektrische Haushaltsgerät ist inzwischen sprachsteuerbar

Amazons Sprachassistentin ist auf vielen Lautsprechern heimisch

Amazon hat seine Alexa Sprachsoftware in zahlreiche eigene Echo Lautsprecher integriert und sie zudem weiteren Anbietern zur Verfügung gestellt. Smart Home Einsteiger sehen sich daher einer schier unüberschaubaren Anzahl an Modellen von der asiatischen Billig-Version bis zur Designer-Lösung gegenübergestellt. Da der Funktionsumfang von Alexa jedoch bei allen gleich ist, liegen die Unterschiede vor allem im Design und der Soundqualität.

Folgende 3 Alexa Lautsprecher empfehlen wir für Senioren:

Echo Flex: Dieser Mini-Lautsprecher wird direkt an eine Steckdose gesteckt und lässt sich bei Bedarf mit einem Nachtlicht oder einem Bewegungssensor kombinieren. Echo Flex gibt es bereits für rund 30 Euro.

Amazon Echo Flex
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa und integriertem USB-Anschluss.
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa
Erhältlich bei:
Stand: 16.09.2020

Echo Dot: Klein, kompakt und leistungsstark passt er in fast jedes Regalfach oder auf die Fensterbank. Somit ist Echo Dot auch geeignet für Pflegeheim-Bewohner mit wenig Platz. Die dritte Generation des Alexa Lautsprechers ist oft schon ab etwa 45 Euro erhältlich und bietet noch besseren Sound als Echo Flex. Zudem eignet er sich zum Telefonieren.

Amazon Echo Dot (3. Generation), Anthrazit Stoff
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation. -35%
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation.
UVP 59,99 €
Stand: 16.09.2020

Echo Show: In alle Echo Show Geräte ist ein Display integriert, über das sich z. B. Videotelefonate führen oder die Bilder einer WLAN-Türklingel mit Kamera live abrufen lassen. Echo Show gibt es mit verschiedenen Displaygrößen ab etwa 90 Euro.

Amazon Echo Show 5, Weiss
Jetzt neu: kompaktes 5,5 Zoll große Smart Display mit Alexa Sprachsteuerung -22%
Jetzt neu: kompaktes 5,5 Zoll große Smart Display mit Alexa Sprachsteuerung
UVP 87,72 €
Stand: 16.09.2020

Mit Alexa Befehlen für Senioren wird der Alltag deutlich einfacher

Ist Alexa erst einmal eingerichtet, sind viele vorinstallierte Funktionen direkt auf Zuruf nutzbar. Darunter z. B. diese hier:

Wecker stellen

  • „Alexa, wecke mich morgen um […] Uhr auf.“/ „Alexa, lösche den Wecker für […] Uhr.“
  • „Alexa, für welche Uhrzeit ist mein Wecker gestellt?“
  • „Alexa, ich will weiterschlafen. Stelle den Timer auf […] Minuten.“
  • „Alexa, wie spät ist es gerade?“
  •  „Alexa, stopp.“
  • „Alexa, leiser.“
  • „Alexa, lauter.“

Küchentimer nutzen

  • „Alexa, stelle einen Timer für […] Minuten.“
  • „Alexa, welche Timer sind eingestellt?“

Einkauflisten und Termine verwalten oder Erinnerungen hinterlegen

  • „Alexa, setze Äpfel auf meine Einkaufsliste/ Was steht auf meiner Einkaufsliste?“
  • „Alexa, füge Unkraut jäten zu meiner To-Do-Liste hinzu“/ „Was steht auf meiner To-Do Liste?“
  • „Alexa, füge meinem Kalender einen Termin hinzu.“/ „Wann ist mein nächster Termin?“
  • „Alexa, erinnere mich an meinen Arzttermin.“

Musik oder Radiosender starten

  • „Alexa, spiele langsamen Jazz.“
  • „Alexa, spiele Songs ähnlich zu ABBA.“
  • „Alexa, spiele mehr davon.“

Mit Alexa immer gut informiert und bestens unterhalten sein

  • „Alexa, wie wird morgen das Wetter?“
  • „Alexa, soll es heute regnen?“
  • „Alexa, welche Kalenderwoche haben wir?“
  • „Alexa, wie lautet das heutige Datum?“
  • „Alexa, sage mir die Lottozahlen?“
  • „Alexa, erzähle mir einen Witz.“
  • „Alexa, schlaf gut.“
In der Küche liefert Alexa über Echo Show Rezeptideen mit Bild und Schritt-für-Schritt-Anleitung

Noch mehr Anregungen gibt es hier: Die 303 wichtigsten Sprachbefehle für Alexa

Dank kostenloser Alexa Skills sind viele Geräte barrierefrei nutzbar

Außer den bereits genannten Funktionen lassen sich noch tausende weitere im Amazon Skill Store aktivieren. Die meisten dieser sogenannten Alexa Skills sind kostenlos verfügbar. Unsere Favoriten für Senioren sind:

  • Komfort: Mit dem Abfallkalender wissen Senioren immer, wann zum nächsten Mal die Mülltonnen geleert werden.
  • Gesundheit: Der BlutdruckDatenskill hilft Messwerte zu verwalten.
  • Sicherheit: LIVIO Alexa Hausnotruf - Kontaktiert im Notfall eine zuvor gewählte Kontaktperson. Dieser kostenlose Skill ersetzt jedoch keinen professionellen Hausnotruf, sondern dient eher als Ergänzung.
  • Unterhaltung: Mithilfe des überraschenden Akinator Skills errät Alexa unsere persönlichen Gedanken, während sie ihre Hörer beim Skill mit dem Namen tapferes Schneiderlein in die Handlung einbezieht und so für Abwechslung sorgt. Wer dagegen an Promi-News interessiert ist, findet die aktuellsten Trends über den Gala Skill.
  • Wissen: Der Tagesschau in 100 Sekunden Skill fasst wichtige Nachrichten kurz zusammen, während blinkist Wissenshäppchen zu beliebten Sachbuchthemen liefert. Mit dem Wortgeschätzt Skill lassen sich sogar neue Begriffe erlernen, die später z .B. bei einem Kreuzworträtsel hilfreich sein können.

Haushaltsgeräte hören dank Alexa aufs Wort

Im Handel sind inzwischen hunderte kompatible Haushaltsgeräte erhältlich, die über einen Alexa Skill des Herstellers sprachgesteuert werden können. Darunter Kaffeemaschinen, Saug- oder Mähroboter, Lampen, Thermostate, Fitnesstracker oder auch Fernseher und Musikanlagen. Sogar Badamaturen oder Toilettenspülungen lassen sich inzwischen mit Alexa Befehlen steuern.

Ein Wort genügt und schon sorgt Alexa für Erleuchtung

Damit es bei der Bedienung nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollten Nutzer sich jedoch Gedanken machen, ob sie ein Gerät über Alexa nur an und ausschalten oder alle seine Funktionen per Sprache bedienen möchten. Soll z.B. nur eine Stehlampe auf Zuruf reagieren, genügt es meist sie mit einer Funksteckdose zu verbinden. Diese ist bereits ab 10 Euro im Handel und wird einfach in eine normale Steckdose gesteckt.

Senioren, denen es schwer fällt kleine Knöpfe zu erkennen und zu betätigen, haben zudem durch die Installation eines SwitchBots die Möglichkeit Haushaltsgeräte mit Alexa zu verbinden. Dieses kleine Gerät wird z.B. an einer Kaffeemaschine angebracht und betätigt den gewünschten Knopf, wenn man Alexa den passenden Befehl gibt.

SwitchBot Smarter Kippschalter
Smarter Kippschalter ohne Verkabelung ermöglicht die Fernsteuerung von gewöhnlichen Lichtern oder Haushaltsgeräten -29%
Smarter Kippschalter ohne Verkabelung ermöglicht die Fernsteuerung von gewöhnlichen Lichtern oder Haushaltsgeräten
UVP 35,00 €
Stand: 16.09.2020

Sollen allerdings gerätespezifische Funktionen wie z. B. Reinigungsprogramme einer Waschmaschine mit Alexa bedient werden, kommt man um den Kauf eines direkt Alexa-kompatiblen Geräts meist nicht herum. Dies gilt auch dann, wenn die Bilder einer Überwachungskamera oder Türklingel mit Kamera auf einem Alexa Gerät mit Display angezeigt werden sollen.

Alexa als Hausnotruf: Geht das und wenn ja, ist es sinnvoll?

Bereits die Installation eines Hausnotrufsystems ist meist teuer, dazu kommen oft noch monatliche Abogebühren, die es in sich haben. Warum also nicht Alexa zur persönlichen Notrufassistentin erklären? Ihr Vorteil besteht darin, dass sie bei einem Sturz auch auf Distanz aktiviert werden kann - z. B. um ein Telefonat zu starten. Besonders gut funktioniert dies mit dem Gigaset Smart Speaker L800HX, der über ein integriertes DECT Telefon verfügt.

Mit L800HX veröffentlichte Gigaset sein erstes Free-Hands Telefon mit Alexa-Integration

Grundsätzlich sollten Senioren und deren Angehörige jedoch im Voraus bedenken, dass dem Unfallopfer im Schock das Aktivierungswort nicht einfallen oder der entsprechende Alexa-Lautsprecher sich außer Rufweite befinden könnte. Daher eignet sich Alexa unserer Meinung nach nur bedingt als Hausnotruf-System und auch nur für Menschen mit wenigen oder gar keinen körperlichen Einschränkungen. Insbesondere Diabetiker, Herzinfarkt-Patienten oder Personen mit sonstigen schwerwiegenden medizinischen Befunden sollten besser zu einem professionellen System greifen, das im Notfall direkt einen Arzt alarmiert.

Welche Senioren sollten Alexa besser nicht nutzen?

Amazons Sprachassistentin wurde dazu entwickelt, den Alltag komfortabler und einfacher zu gestalten, ist aber nicht darauf ausgelegt Probleme selbstständig zu erkennen. Zwar kann Alexa an die Medikamenten-Einnahme erinnern, nicht aber prüfen, ob tatsächlich die richtigen Pillen eingenommen wurden.

Ähnliches gilt auch für weitere Alltagssituationen mit Gefahrenpotenzial. Wird Alexa mit einem Bewegungsmelder vernetzt, aktiviert sie z. B. beim nächtlichen Gang zur Toilette die Flurbeleuchtung, um die Sicherheit zu erhöhen. Falls ihr Besitzer jedoch im Bad stürzt, wird nicht automatisch ein Notruf abgesetzt.

Damit im Ernstfall schnell kompetente Hilfe vor Ort ist, genügt es außerdem nicht, die Telefonfunktion von Alexa zu kennen. Der Betroffene muss sie auch korrekt zu nutzen wissen. Für vergessliche oder demenzkranke Personen ist Alexa somit keine große Hilfe. Immerhin können Angehörige sich jedoch über die Alexa App informieren lassen, wenn ein Bewegungsmelder an der Tür ausgelöst oder das Ausschalten von Licht oder Gartenbewässerung vergessen wurde.

Senioren, die im Alltag Unterhaltung suchen und sich Unterstützung bei Haushaltstätigkeiten wünschen, sind mit Alexa bestens beraten. Nutzer, die Alexa als billigen Hausnotruf oder Hilfspflegerin verwenden möchten, werden hingegen enttäuscht sein.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.