Mähroboter ins Smart Home integrieren AL-KO – App und Alexa Skill für Mähroboter

Der Sommer steht bereits vor der Tür und somit auch die Grill- und Gartensaison. Damit der eigene Garten auch präsentabel ist greifen mehr und mehr Leute auf Mähroboter zurück. Der Hersteller für Mähroboter AL-KO vereinfacht die Nutzung der Robolinho Roboter nun zusätzlich durch eine eigens designte App sowie einem Alexa Skill. Dadurch ist der Mähroboter von überall bedienbar, egal ob von der Couch, auf der Arbeit oder im Urlaub.

Mit der inTouch App von AL-KO lässt sich die Gartenarbeit bequem von der Couch erledigen

Mit AL-KO den eigenen Garten automatisieren und optimieren

Das Smart Garden Konzept von AL-KO hat zum Ziel, die Gartenarbeit zu erleichtern und diese ohne lästige Handarbeit zu genießen. Das Unternehmen entwickelt unter anderem smarte Gartengeräte welche in Kombination mit einem Smart Home zu intelligenten Gesamtlösungen verbunden werden. Dadurch können Nutzer die Abläufe ihres Mähroboters optimieren, Vorgänge sinnvoll automatisieren und kompatible Geräte von überall aus bedienen.

In Kooperation mit dem Online-Anbieter IFTTT werden die smarten Geräte via Cloud mit Webdiensten verbunden. Der für die Nutzer kostenlose IFTTT-Service erlaubt für personalisierte Automatisierungsroutinen und die Möglichkeit verschiedene Szenarien zu definieren. So kann zum Beispiel festgelegt werden, dass der Mähroboter nicht mäht, wenn es draußen dunkel ist oder zum Start des Mähvorgangs IFTTT-kompatible Bewässerungssysteme automatisch ausgeschaltet werden.

Bisher ist das Smart Garden Konzept von AL-KO mit dem Robolinho 500 W und 1150 W sowie den solo by AL-KO Mährobotern 700 W, 1200 W und 2000 W kompatibel.

Die Funktionen der AL-KO inTouch App

Die inTouch App erlaubt es dem Nutzer aktuelle Geräteinformationen einzusehen und den Roboter fernzusteuern. Über sie kann der Mähroboter ein und ausgeschaltet werden und sollte der Robolinho während der Rasenpflege auf ein Problem stoßen, erhält der Nutzer eine Push-Benachrichtigung. Außerdem sind auch der Mähplan und die Schnitthöhe einstellbar sowie der Akkustand abrufbar. Des Weiteren bietet sie noch einen Garten- und Pflanzenratgeber mit verschiedenen Tipps und Tricks. AL-KO’s neue App ist kostenlos für Android/iOS erhältlich. Zukünftige Smart-Garden-Produkte von AL-KO sollen ebenfalls damit kompatibel sein.

Kompatible Mähroboter von AL-KO sind per Alexa steuerbar

Der AL-KO Alexa Skill – Robolinho per Stimme steuern

Neben der App ist der Robolinho auch mit dem AL-KO Alexa Skill steuerbar. So kann der Mähroboter mit einfachen Kommandos gestartet oder zur Basis zurückgeschickt werden. Außerdem bietet der Skill die Möglichkeit, sich über den Status des Geräts zu informieren, zu erfahren woran der Roboter gerade arbeitet oder künftige Mähzeiten einzustellen. Um den Roblinho Roboter mit Alexa zu steuern wird folgendes benötigt:

  • Ein Robolinho® mit WLAN Option ("W" im Modellnamen)
  • Kostenlos im App-Store verfügbare AL-KO inTouch Smart Garden App (um den Robolinho zu konfigurieren)
  • Einen Amazon Account
  • Ein Alexa-fähiges Gerät wie zum Beispiel Amazon Echo oder Echo Dot
  • Einen WLAN-Router nebst Internetverbindung
Dank IFTTT- und Alexa-Anbindung lässt sich der Garten mit dem Smart Home vernetzen

Fazit ​​​​​​​zur AL-KO inTouch App und dem AL-KO Alexa Skill

Für Viele hat Gartenarbeit einen meditativen Status, birgt jedoch auch viel Aufwand und manch lästige Aufgabe. Die smarten Gartenroboter erledigen das unbeliebte Rasenmähen für die Nutzer und das ohne von der Couch aufstehen zu müssen. Mit wenigen Klicks von zuhause oder unterwegs lässt sich die Gartenarbeit mit der App erledigen und mit dem AL-KO Alexa Skill muss nicht einmal das Smartphone zur Hand sein.

​​​​​​​Preise ​​​​​​​und Verfügbarkeit des Alexa Skills und der inTouch App

Die App und der Skill sind beide kostenlos und im Apple und Google Play Store downloadbar beziehungsweise auf der offiziellen Amazon Seite aktivierbar.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.